"Tatort" Filmfestspiele Jagd nach dem Prostituierten-Mörder

Doch Robert Karow findet keine Ruhe. Auf der Suche nach dem Absender stoßen er und seine Kollegin Nina Rubin auf die Leiche einer 14jährigen Prostituieren, die seit einem Jahr in einer Kiste in einem Lagerhaus eingelagert ist.

Der Tatort "Meta" aus Berlin glänzt mit Anspielungen an den Film "Taxi Driver" mit Robert de Niro.

Der verstörende Thriller zeigt den Mord an der jungen Prostituierten Svenja Martin. Rubin und Karow sind sprachlos, denn was die Polizisten Rolf Poller (Ole Puppe) und Felix Blume (Fabian Busch) im Film ermitteln, passt auffällig zu ihrem aktuellen Fall.

War der Drehbuchautor Peter Koteas Svenjas Mörder und ist "Meta" sein Geständnis?

Kopiert der Film das Leben oder das Leben den Film? Dabei fällt in diesem "Tatort" ein bedenkenswerter Satz von Kommissar Karow: "Der Film führt uns zur Wahrheit". Es geht um einen Film im Film.

"Wäre der Berlinale-"Tatort" eine Spur melancholischer und nachdenklicher, könnte er auch ein Felix-Murot-Fall sein".

Die große Schwierigkeit bei solchen Krimis ist die Konzentration, die sie dem Zuschauer abverlangen. Im Film sieht er, wie sich ein Kommissar im Kino einen Film ansieht, in dem sich ein Kommissar einen Film ansieht.

Das Dranbleiben und Mitdenken lohnt sich dieses Mal wirklich, denn die Idee ist genial, toll umgesetzt und eine Lösung des Rätsels gibt es erfreulicherweise auch. Gruselig genug wäre "Meta" allerdings auch ohne den Zusatz: "Inspiriert von wahren Begebenheiten". Und im Finale wandelt dann Karow gar auf den Spuren des New Yorker Taxifahrers. Doch die gute Absicht mündet in einem Gewaltakt.

"Meta" spielt unterhaltsam mit dem Film-im-Film-Thema, erlaubt sich eine Portion Selbstreferenzialität und findet in der Ausweitung der Krimizone ins Cineastische vor dem Hintergrund der Filmfestspiele ein glamouröses Spielfeld. Dort feiert der Kinofilm "Meta" des Regisseurs Schwarz Premiere.

Related:

Comments

Latest news

Polizeischutz für Cem Özdemir auf Münchner Sicherheitskonferenz
Grünen-Politiker Cem Özdemir musste am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz unter Polizeischutz gestellt werden. Damit sei Özdemir gemeint gewesen. Özdemir soll das ausgeschlagen und direkt zur Konferenz gefahren sein.

Exklusive Umfrage 64 Prozent finden die SPD unanständig
Dagegen wird die AfD in Ostdeutschland immer stärker, kommt inzwischen auf 25 Prozent, knapp hinter der CDU mit 26 Prozent. CDU/CSU geben einen Punkt nach auf 33 Prozent.

Studie: Fertignahrung könnte das Krebsrisiko steigern
Das schreiben französische Forscher um Thibault Fiolet von der Universität Paris 13 im Fachjournal " British Medical Journal ". Menschen mit hohem Konsum an stark verarbeiteten Lebensmitteln haben ein höheres Krebsrisiko.

Volkswagen steigert weltweiten Absatz zweistellig
Wegen der starken Nachfrage hatten die Konzernmarken VW, Audi , Seat, Skoda und VW Nutzfahrzeuge den Bonus für Altautos bis zum 31.

Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Für Cyberkriminelle bieten Kameras in Computern und Handy genau das: ein mögliches Einfallstor, um Personen auszuspionieren. Bei den 50- bis 64-Jährigen sind es dagegen nur 23 Prozent, bei den über 65-Jährigen sogar nur noch 13 Prozent.

Other news