Liam Gallagher schimpft gegen deutsche Polizei

Liam Gallagher Die deutsche Polizei und ein Job als Drogendealer

Der Ex-Oasis-Sänger (45) sieht sich als Opfer der deutschen Polizei. Die reagieren wenig humorvoll.

München - Er sang einst "Don't look back in anger" - und tritt jetzt gegen die Münchner Polizei nach! An dieses Motto hätte er sich jetzt besser mal selbst halten sollen, der Sänger der inzwischen aufgelösten Band.

Davon am berüchtigsten: Eine Massenschlägerei im Grand Hotel Bayerischer Hof in München im Dezember 2002, die vollkommen eskalierte und bei der Gallagher zwei Schneidezähne verlor.

Seiner Darstellung nach handelten die Polizisten aus Rache, während er bewusstlos war. Die Beweislage scheint also erdrückend zu sein.

Der Widersprücheklopfer Liam Gallagher wurde mit seiner Band "Oasis" in den Neunzigern berühmt - und der größenwahnsinnigste Rocksänger der Welt. Von Jakob Biazza mehr. Nach einer Rempelei startete die Schlägerei um zwei Uhr nachts mit fünf anderen Gästen der Bar, die Kontrahenten prügelten sich aus dem Keller bis ins Foyer im Erdgeschoss.

Bizarrer Vorwurf gegen die Münchner Polizei: Liam Gallagher glaubt, die Beamten hätten seine Schneidezähne mit einer Zange entfernt.

Daraufhin hätten sich die Polizisten laut Gallagher gerächt: "Ich glaube, die haben mir in dem verdammten Kastenwagen eins übergezogen, dann haben sie gesagt: 'Dir zeigen wir's, du Arsch'". Er habe am nächsten Tag schon wieder pfeifen können.

Bei der Münchner Polizei können sie dieser Einlassung eher nichts Humoriges abgewinnen.

Liam Gallagher vergisst nicht. "Streng genommen wirft er uns mutwillige Körperverletzung vor", zitiert die "Süddeutsche Zeitung" den Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins.

Was auch immer damals passiert ist, ein reiner Waisenknabe ist der jüngere der beiden Gallagher-Brüder nach eigener Einschätzung nicht: "Wenn ich nicht in einer Band wäre, dann würde ich jetzt wohl Drogen verkaufen oder säße im Knast oder wäre tot", sagte er dem "Guardian".

Related:

Comments

Latest news

Fergie blamiert sich mit Jazz-Version der US-Hymne
Der 42-Jährigen wurde beim diesjährigen Basketball-Showevent die Ehre zuteil, die US-amerikanische Nationalhymne zu singen. President", twitterte Knight in Anspielung auf Marilyn Monroes Geburtstagsständchen für John F.

Hausboot bei Bornheim-Hersel im Rhein gesunken
Da inzwischen keine Personen mehr an Bord des Schiffes vermutet werden, mussten einsatzbereite Taucher nicht mehr eingreifen. Laut Feuerwehr Bornheim stimme das Wasser- und Schifffahrtsamt nun die Bergung des Bootes mit dem Eigner ab.

Positive Dopingprobe: Slowenischer Eishockeyspieler Jeglic verlässt Olympia
Kurz nach Bekanntwerden des mutmaßlichen Dopingfalls eines Curlingspielers ist eine weitere olympische Sportart betroffen. Der slowenische Eishockey-Nationalspieler Ziga Jeglic wird mit dem verbotenen Asthma-Mittel Fenoterol erwischt.

Sylvester Stallone irrtümlich für tot erklärt
Es handelt sich also um einen schlechten Scherz , den auch Sylvester Stallone gar nicht lustig findet. Zugegeben, auf den Bildern sieht der Schauspieler sehr schlecht aus.

Europaweite Fahndung: Betreuer mit 14-Jähriger durchgebrannt!
So müsse untersucht werden, ob es sich um eine Entziehung Minderjähriger oder sexuellen Missbrauch Schutzbefohlener handelt. Auch eine groß angelegte Fahndung, für die die Polizei Fotos der Vermissten veröffentlicht hat, blieb bisher ohne Erfolg.

Other news