Olympia Deutschland siegt gegen die Schweiz

Pyeongchang 2018- Eishockey

-Spiel gegen die Schweiz um die Eishockey-Viertelfinalteilnahme bei den Olympischen Winterspielen mit Danny Aus den Birken im Tor an. Der Einzug ins Halbfinale wäre der größte Eishockey-Erfolg bei Olympia seit Sensations-Bronze 1976. "Wenn man in die Overtime reingeht, möchte man natürlich der Hero sein", sagte Seidenberg. "Aber ich hoffe natürlich, dass die Reise für uns noch nicht zu Ende ist".

Bereits begonnen hatte die Partie aus Schweizer Sicht miserabel.

Der Meisterkeeper vom EHC Red Bull München erhielt für das Spiel erneut den Vorzug vor Ingolstadts Timo Pielmeier und Mannheims Dennis Endras, teilte der Deutsche Eishockey Bund (DEB) rund elf Stunden vor dem wichtigen Match mit. "Im ersten Moment konnte es man nicht richtig begreifen". Der Münchner Meistergoalie hatte gegen Norwegen überzeugt.

Der Modus des Olympia-Turniers sieht vor, dass die drei Gruppensieger und der beste Zweite direkt das Viertelfinale erreichen. Denn sie waren überfordert vom Druck des Gegners, nur 26 Sekunden waren wieder gespielt und da lag der Puck schon in ihrem Tor. Und nun gab es diese Ansetzung in Südkorea in einer Halle, die es bald nicht mehr geben wird und mit einer etwas seltsamen Stimmung. "Klar, das geht letztlich auf meine Kappe", sagte Fischer in einer ersten Reaktion nach dem Spiel gegenüber dem Schweizer Fernsehen.

Bei einer Niederlage gegen die schwachen Eidgenossen wäre die Olympia-Bilanz nach vier Partien mit nur einem Sieg nach Penaltyschießen gegen Norwegen bescheiden ausgefallen.

Sturms Erfolgsserie setzte sich damit fort.

Bereits das letzte K.o. Hinzu kam das Olympia-Comeback in der Qualifikation 2016 in Riga. Mit einem Sieg könnten sich die Deutschen direkt für Peking 2022 qualifizieren. Sie unterliegt dem Erzrivalen Deutschland mit 1:2 nach Verlängerung. Nach nur neun (!) Sekunden wurde Cody Almond nach einem Check gegen den Kopf mit einem Restausschluss unter die Dusche geschickt. - Strafen: 2mal 2 Minuten plus 5 Minuten (Almond) plus Spieldauer (Almond) gegen die Schweiz, 6mal 2 Minuten gegen Deutschland. "Da habe ich kein Verständnis für", schimpfte Sturm über die böse Attacke.

Ob die angeschlagenen Patrick Reimer und Sinan Akdag spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig. Der Mannheimer kann bei Olympia nicht mehr spielen. Der einstige Weltklassestürmer der russischen Nationalmannschaft sagte: "Ich will mit Marco Sturm sprechen". Für die Schweizer, die zuletzt vor 66 Jahren bei Olympia gegen eine deutsche Mannschaft gewannen, traf Simon Moser (24.).

Related:

Comments

Latest news

WehrbeauftragterBartels beklagt erhebliche Mängel bei der Bundeswehr
Die Truppe sei ausreichend ausgerüstet, um ihre Bündnis- und Einsatzverpflichtungen zu erfüllen, sagte Volker Wieker am Dienstag. Der Generalinspekteur der Bundeswehr, ranghöchster Soldat und militärischer Berater der Regierung, relativierte die Berichte.

AfD-Politiker fordert Ende der Aktion
Ein Landesschiedsgericht der AfD hatte ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn im Dezember aus Mangel an Beweisen eingestellt. Mehr als 60.000 der Messing-Plaketten gibt es inzwischen - verlegt in mehr als 20 europäischen Ländern.

Medien spekulieren Reals Toni Kroos im Visier von Manchester United
Obwohl der deutsche Nationalspieler noch bis 2022 an die Königlichen gebunden ist, stehe Kroos seit geraumer Zeit auf der Wunschliste der Red Devils.

WHO meldet 35 Masern-Tote in Europa 2017
Eine gefürchtete Folge ist die Gehirnentzündung, die Masern-Enzephalitis, die tödlich oder mit bleibenden Schäden enden kann. Sie führt zum Ausfall von Gehirnfunktionen und schließlich zum Tod - Heilungsmöglichkeiten gibt es dafür bisher keine.

Aktivisten: 45 Tote bei neuen Angriffen auf syrische Rebellenhochburg Ost-Ghuta
Ost-Ghuta, die letzte Rebellenhochburg in der Nähe von Damaskus, wird überwiegend von zwei Islamistengruppen kontrolliert. Steht eine Offensive auf Ost-Ghuta bevor? Stattdessen eskalierte die Gewalt in den vergangenen Wochen immer wieder.

Other news