Positive Dopingprobe: Slowenischer Eishockeyspieler Jeglic verlässt Olympia

Pyeongchang Eishockeyspieler Ziga Fenoterol CAS ERC Ingolstadt Gebrauch Acetazolamid Slowenien Saito Norwegen Vorrunde Viertelfinale Dopingtest USA Der Fall Bestand Neftechimik Nischnekamsk Internationale Eishockey-Föderation Penaltysc

Der slowenische Eishockey-Nationalspieler Ziga Jeglic wird mit dem verbotenen Asthma-Mittel Fenoterol erwischt.

Kurz nach Bekanntwerden des mutmaßlichen Dopingfalls eines Curlingspielers ist eine weitere olympische Sportart betroffen. Das teilte die Anti-Doping-Kammer des Sportgerichtshofes Cas mit.

Der slowenische Eishockeyspieler Žiga Jeglič muss wegen einer positiven Dopingprobe die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang verlassen.

Der Sportler, der beim russischen KHL-Clubs Neftechimik Nischnekamsk spielt, ist vom restlichen Turnier suspendiert und muss nun innerhalb von 24 Stunden das olympische Dorf verlassen. Jeglic soll die Strafe akzeptiert haben. Ein endgültiges Urteil will der Internationalen Sportgerichtshof nach den Winterspielen fällen.

Slowenien, das in der Vorrunde unter anderem die USA geschlagen und Platz zwei erreicht hatte, spielt am Nachmittag gegen Norwegen um den Einzug ins Viertelfinale. Die Mitteilung des CAS kam nur wenige Minuten vor dem Qualifikationsspiel. Jeglic hatte beim Vorrundensieg der Slowenen gegen die Slowakei am Samstag im Penaltyschießen den entscheidenden Treffer zum 3:2-Endstand erzielt. Das slowenische Team bestätigte, dass die A-Probe positiv ausgefallen sei. Die Ad-hoc-Kammer des Cas, die in Pyeongchang für die Behandlung von Dopingfällen verantwortlich ist, hatte lediglich mitgeteilt, gegen den Russen zu ermitteln. Offiziell ist der Fall erst bei der Bekanntgabe von Maßnahmen durch den CAS. Offiziell ist der Fall erst, wenn der Cas Sanktionen verhängt.

Related:

Comments

Latest news

Lena Meyer-Landrut ist zurück: Das steckte hinter ihrer Auszeit
Sie sei nicht glücklich mit ihrer neuen Musik, gab sie ehrlich zu und sagte ihre geplante Tour für 2018 ab. Dieses Mal ist es aber nicht (nur) das magere Erscheinungsbild der 26-Jährigen, das ihre Fans beunruhigt.

Frachter rammt Schleusentor in Kiel-Holtenau
Durch ein Warnsystem würden Schiffe frühzeitig informiert, so dass sie ihre Fahrt drosseln und langsamer zum Kanal kommen konnten. Im Laufe des Vormittags sollen Taucher der Wasserschutzpolizei am Dienstag untersuchen, inwiefern das Schiff beschädigt ist.

Euro-Länder wollen sich auf neuen EZB-Vize festlegen
Es ist auch nicht klar, ob der designierte SPD-Finanzminister Olaf Scholz sich uneingeschränkt für Weidmann stark machen wird. Der geschäftsführende Bundesfinanzminister Peter Altmaier nannte de Guindos "eine vortreffliche Wahl".

Swype: Beliebte Keyboard-App wird eingestellt
Denn Nuance, das Unternehmen hinter Swype , stellt die Entwicklung von Swype für iOS und Android ein, wie US-Medien berichten . Nuance hat angekündigt, sich künftig verstärkt auf den Bereich künstliche Intelligenz für Unternehmen konzentrieren zu wollen.

Nicht neutral genug: BGH verpflichtet Jameda zur Löschung eines Ärzte-Profils Update
Das Urteil des BGH könnte auch für diese Anbieter Folgen haben, sofern sie ähnlich mit den Profilen zahlender Kunden umgehen. Jameda löschte daraufhin die strittigen Bewertungen und die Gesamtnote der Klägerin stieg infolgedessen von 4,7 auf 1,5.

Other news