Medizin-Nobelpreisträger Günter Blobel erlag Krebsleiden

MedizinDeutschstämmiger Nobelpreisträger Günter Blobel gestorben
20. Februar 2018
E Mail    
Teilen    
Tweet    
Drucken   
Nobelpreisträger Günter Blobel

Der deutschstämmige Medizin-Nobelpreisträger Günter Blobel ist tot.

Der Forscher sei eine Wissenschaftsikone, die einen außerordentlichen Beitrag für die Grundlagen der Zellbiologie und Biochemie geleistet habe.

Blobel wurde 1936 im schlesischen Waltersdorf geboren. Der gebürtige Schlesier hatte die DDR in den 1950er Jahren wegen begrenzter Studienmöglichkeiten verlassen und dann jahrzehntelang an der Rockefeller Universität in New York gelehrt. Ab 1969 lehrte er in New York. Bis zu seinem Tod war er stellvertretender Vorsitzender des Vereins Friends of Dresden.

Er engagierte sich stark für den historischen Wiederaufbau des Neumarktes. Den Nobelpreis hatte Blobel 1999 für die Entdeckung erhalten, dass neu gebildete Proteine mit einer Signalsequenz an den richtigen Platz in der Zelle kommen. Das ehemalige Bothen-Kaufhaus wird dort wieder aufgebaut. Der 81-Jährige war am Sonntag nach langer Krankheit gestorben und hatte zu beiden sächsischen Städten eine enge Verbindung, in Freiberg war er Ehrenbürger.

Related:

Comments

Latest news

Modellprojekt "Moped mit 15" wird fortgesetzt
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) verlängert das Modellprojekt "Moped mit 15" um zwei Jahre. Allein in Sachsen seien im Rahmen des Projekts bisher rund 16.000 praktische Prüfungen absolviert worden.

Champions League: Messi gegen "Angstgegner" Chelsea
Chelsea gegen Barcelona – in der Champions League kommt es bereits im Achtelfinale zu einem vorweggenommenen Endspiel. Messi ließ sich auffällig oft ins Mittelfeld zurückfallen, konnte aber nur selten zu gefährlichen Dribblings starten.

"Don't Smoke": 100.000 Unterschriften
Er betont: "Der Andrang ist natürlich groß, weil die Leute, die wir am Freitag haben wegschicken müssen, noch dazukommen". Prominente ÖVPler wie Ex-Ministerin Rauch-Kallat und Landeshauptmannvize Stöckl werden das Volksbegehren unterschreiben.

Mann erhält Bewährungsstrafe für Abtreibungspille in Essen
Die 34-Jährige nahm allerdings nur einen Teil des Essens zu sich, im September 2016 brachte die Frau ein gesundes Kind zu Welt. Der Vorfall soll sich im Sommer 2016 in der gemeinsamen Wohnung des Paars in Dietenhofen (Landkreis Ansbach) zugetragen haben.

Nach Florida-Massaker: Trump will eine spezielle Waffenvorrichtung verbieten
Für Mittwoch ist ein Treffen des Präsidenten mit Schülern und Lehrern geplant, bei dem es das Thema Waffengewalt gehen soll. Schnellfeuerkolben, auf Englisch "Bump Stock" genannt, ermöglichen auch halbautomatischen Waffen schnelle Schussfolgen.

Other news