Biathletinnen gehen in der Staffel bei Weißrussland-Sieg leer aus

Laura Dahlmeier

Sieben der letzten acht Rennen, darunter den WM-Titel 2017, hatte Deutschland gewonnen.

Nach Gold in Sprint und Verfolgung sowie Bronze im Einzel verpasste Dahlmeier ihre vierte Medaille in Pyeongchang. Das deutsche Quartett, bestehend aus Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Denise Herrmann und Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier, beendete den Wettkampf auf Rang acht. Wie schon vor vier Jahren in Sotschi erlebte die deutsche Frauen-Staffel auch diesmal eine regelrechtes Desaster. Eine letzte Chance auf eine weitere Medaille bietet sich am Freitag beim Biathlon-Abschluss mit der Männer-Staffel (12.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Gleich beim ersten Schießen nahm das Drama seinen Lauf, Preuß hatte Probleme. "Das hat mich richtig aus dem Konzept gebracht", sagte sie. Sie habe gedacht, dass ihr vierter Schuss daneben gegangen sei, deshalb habe sie nachgeladen. Die Patrone war sie "direkt auf der Matte" wieder losgeworden. Damals - als das Team nach einem Sturz von Franziska Preuß letztlich als Elfte ins Ziel kam - waren neben Preuß auch Dahlmeier und Hildebrand dabeigewesen. Die Trainer haben sich dabei für Laura Dahlmeier, Franziska Preuß, Denise Herrmann und Franziska Hildebrand entschieden, die einen ohnehin schon erfolgreichen Winter noch weiter vergolden können. "Ich habe meinen Kopf nicht klar gekriegt".

Mit einer Minute Rückstand ging die ehemalige Langläuferin Herrmann als zweite Läuferin auf die verschneite Strecke, über die phasenweise heftige Winde wehten. "Es tut mir wahnsinnig leid". Dieser Trend bestätigte sich bei den folgenden Starterinnen, als Dorothea Wierer zwar im Liegendschießen zweimal in die Strafrunde musste, beim folgenden Stehendanschlag aber eine Meisterleistung brachte und die Führung verteidigte. Man wusste überhaupt nicht, wie man treffen soll. "Aber ich will es nicht auf die Bedingungen schieben". Die Deutschen leisteten sich bei schwierigen Windbedingungen zu viele Fehler am Schießstand. Mehr als leichte Schadensbegrenzung konnte die Ausnahmeläuferin jedoch nicht mehr betreiben.

Related:

Comments

Latest news

Gericht will Entscheidung am 27. Februar bekanntgeben
Mit einer bundesweiten "blauen Plakette" könnte ein Flickenteppich vieler unterschiedlicher Regeln verhindert werden. Dann müsste Stuttgart einen neuen Luftreinhalteplan ausstellen und Schilder für Fahrverbote beschaffen.

Gomringer-Gedicht wird am Brandenburger Tor zu sehen sein
Und das Max-Liebermann-Haus steht direkt am Brandenburger Tor - dem bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands. Zudem erinnerten die Verse "unangenehm an sexuelle Belästigung, der Frauen alltäglich ausgesetzt sind".

Kremlkritiker Nawalny vorübergehend in Moskau festgenommen
Nawalnys Arrest kommt nicht überraschend: Viele Beobachter erwarten, dass er während der russischen Präsidentschaftswahl am 18. Rund drei Wochen vor der Präsidentenwahl in Russland ist der Kremlkritiker Nawalny vorübergehend festgenommen worden.

Urteil im Missbrauchsprozess gegen Ex- Priester erwartet
Der 53 Jährige soll seit Mitte der 90er-Jahre fünf Jungen bei rund 100 Gelegenheiten sexuell missbraucht haben. Der angeklagte ehemalige Priester sitzt im Gerichtssaal des Landgerichts in Deggendorf .

AVM zeigt neue Fritzbox 7583 auf dem MWC
Im Single-Line-Betrieb verspricht AVM Downloadraten von bis zu 1,5 GBit/s bei G.fast und 300 MBit/s bei Supervectoring 35b. Das Mesh-System hatte AVM zusammen mit dem Update auf Fritz OS 6.90 im September vergangenen Jahres eingeführt.

Other news