Kohfeldt freut sich auf sein erstes Nordderby: "Feiertag"

Florian Kohfeldt musste genau hinsehen

Vor dem brisanten Nordderby gegen den Hamburger SV wollte Bremens Trainer Florian Kohfeldt seine Mannschaft am Mittwoch in einer Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf die Partie vorbereiten. "Ich freue mich sehr auf das Derby". Das Spiel gegen den Hamburger SV am Samstag sei "ein Feiertag", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Dienstag.

"Es ist nicht nur deshalb ein wichtiges Spiel, weil wir weiter unten in der Tabelle stehen, sondern weil es das Nordderby ist". Hinzu käme die aktuelle Situation im Abstiegskampf. "Wir müssen punkten, und wir müssen Bremen anfangen", sagte Todt. Die Grün-Weißen sind unter Kohfeldt im Weserstadion noch ungeschlagen, gewannen vier der sieben Heimspiele.

Related:

Comments

Latest news

Final Fantasy XV - Demo für die PC-Version angekündigt
Einige von euch haben sicherlich gedacht, was Final Fantasy XV angeht, könne euch nichts mehr überraschen. Es ist zwar kein Half-Life 3, aber zumindest ein Wiedersehen mit Gordon Freeman - irgendwie.

Smartphone-Verkäufe erstmals rückläufig
Nach Angaben des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens Gartner sind die Verkäufe von Smartphones erstmals rückläufig. Gute Zuwächse verzeichneten derzeit jedoch aktuell nur die chinesischen Anbieter Huawei und Xiaomi.

Urteil Deilmann-Schwestern bleiben frei
Die Schwestern Gisa und Hedda Deilmann müssen sich gemeinsam mit ihrer Mutter und einem Notar wegen versuchter Steuerhinterziehung verantworten. 2016 hob der Bundesgerichtshof das Urteil auf.

Reformationstag: Kieler Landtag beschließt neuen Feiertag am 31. Oktober
In Hamburg will die Bürgerschaft in der kommenden Woche über das Thema beraten, auch dort herrscht schon grundsätzlich Einigkeit. Der Innen- und Rechtsausschuss des Landtags sprach sich bereits fraktionsübergreifend für den Reformationstag aus.

"Angry Birds"-Firma Rovio verliert Hälfte des Börsenwerts"
Eine zeitweise Renaissance der Marke gelang 2016 mit einem Animationsfilm, der weltweit rund 350 Millionen Dollar einspielte. Trotz eines Wachstums im vierten Quartal 2017 schloss das Management Einbußen beim Gewinn in diesem Jahr nicht aus.

Other news