Unbekannte stehlen Schrumpfkopf aus Bremer Museum

Schrumpfkopf Schloss Schönebeck Ecuador Vitrine Schädel

Bremen - Schaurig-dreister Diebstahl aus einem Bremer Museum.

Nach Polizeiangaben soll der Schädel eines Jibero Indianers zwischen Freitag und Sonntag entwendet worden sein.

Dieser indianische Schrumpfkopf wurde aus dem Heimatmuseum Schönebeck gestohlen. "Wir warnen vor dem Ankauf des Schrumpfkopfes". Der aus Ecuador stammende Totenkopf ist ein Einzelstück und stand in einer Vitrine. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 362 38 88 entgegen. Ein Käufer mache sich möglicherweise selbst strafbar und könne wegen Hehlerei belangt werden, heißt es.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Totes Baby in Mülltonne gefunden
Im Laufe des Tages will die Staatsanwaltschaft nähere Details bekannt geben. In der Jacobstraße wurde in einer Mülltonne ein toter Säugling gefunden.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news