Jahre nach Kindesmord: Niederländische Polizei startet Massen-DNA-Test unter Männern

Ralf Roeger  dpa

21 500 Männer zwischen 18 und 75 Jahren aus dem niederländischen Grenzgebiet sind aufgerufen, freiwillig eine DNA-Probe abzugeben. Die Polizei wird die Proben mit einer DNA-Spur eines unbekannten Mannes abgleichen, die an der Leiche des Junges haftete. Der elfjährige Nicky Verstappen war im August 1998 bei einer Ferienfreizeit aus einem Zeltlager im Grenzgebiet Brunssummerheide nordwestlich von Aachen spurlos verschwunden. So hofft die Polizei, mit einer speziellen Methodik einen Verwandten des Mannes zu finden, der damals die Spur an dem Jungen hinterließ. Die Tests sollen von Ende Februar bis Mitte März durchgeführt werden.

Die Ermittler vermuten, dass sich der Täter in dem Naturschutzgebiet Brunssummerheide ausgekannt und womöglich in einem Umkreis von fünf Kilometern zum Fundort der Leiche gewohnt hat - also theoretisch auch auf deutschem Gebiet. Mithilfe einer DNA-Verwandtschaftsuntersuchung wolle man auch mögliche Verwandte des mutmaßlichen Täters identifizieren, hieß es auf einer Presskonferenz. Auch entfernte Verwandte oder Verwandte, die nach der Tat 1998 geboren wurden, haben in ihrer DNA Übereinstimmungen mit der DNA-Spur, die auf Nicky hinterlassen wurde.

Nach Einschätzung der Ermittler ist das die größte, aber auch die letzte Chance, den Tod von Nicky aufzuklären. Zur Zielgruppe gehören Männer, die im August 1998 in dem Untersuchungsgebiet gelebt haben und dort noch immer leben oder weggezogen sind.

Der DNA-Test könnte den finalen Beweis bringen. Zur Beteiligung an den Massentests am ersten Tag wollte die Polizeisprecherin sich zunächst nicht äußern.

Related:

Comments

Latest news

Motorrad-Unfall A560 gesperrt - ein Mensch schwer verletzt
Der Einsatz wird vorraussichtlich noch einige Stunden dauern und es kann zu Verkehrsstau kommen. Er war kurzzeitig ansprechbar und behauptet, der Fiesta sei kurz vor ihm nach links ausgeschert.

Dutzende Tote bei Angriffen auf Sicherheitskräfte
Der Sprecher des Innenministeriums Nadschib Danisch sagte, zwei Menschen sei gestorben und mindestens sieben verletzt worden. In der Hauptstadt Kabul sprengte sich ein Selbstmordattentäter vor dem Sitz des afghanischen Geheimdienstes NDS in die Luft.

Bundesregierung will wohl Rechtsgrundlage für Fahrverbote schaffen
Die Bundesregierung will offenbar doch Fahrverbote ermöglichen, um gegen die Abgasbelastung in den Städten vorzugehen. Die Ankündigung kommt überraschend, denn die Bundesregierung hat Fahrverbote für Autofahrer bisher strikt abgelehnt.

Strache will Volksabstimmung zum Rauchverbot - ÖVP angeblich dagegen
Der FPÖ-Landesvorsitzende in Kärnten, Gernot Darmann, ist aufgrund der öffentlichen Diskussion für eine rasche Volksabstimmung. Mai kommende Rauchverbot in der Gastronomie noch vor Inkrafttreten wieder aufzuheben, wies Köstinger dem Koalitionspartner zu.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news