Zwei Tote und zwei Verletzte bei Bluttat in Südoststeiermark

Hackmesser-Angriff: 3 Tote in der Steiermark

Vier Tote - das ist die blutige Bilanz eines Familiendramas, das sich am Samstag in der Gemeinde St.

Ein Neffe des mutmaßlichen Täters hatte die Opfer, darunter auch seine eigene Mutter, durch Zufall entdeckt und die Polizei alarmiert. Gefunden wurden die Opfer vom Sohn der Schwester des Verdächtigen - dieser war angeblich zu dem Haus gefahren, weil er mit einem seiner Onkel einkaufen gehen wollte. Die Cobra rückte aus, ein Hubschrauber kreiste über dem Gebiet, auch eine Suchhundestaffel wurde eingesetzt. Das bestätigte eine Polizeisprecherin am Nachmittag der Nachrichtenagentur APA. Der mutmaßliche Täter, ein 52 Jahre alter Mann, ist auf der Flucht.

Weil an der betreffenden Adresse mindestens eine Jagdwaffe registriert ist, durchkämmten die Cobra-Einheiten unter größter Vorsicht jeden Raum des Gehöfts auf der Suche nach Gerhard S. Knappe zwei Stunden nach der Alarmierung konnte der 52-Jährige aufgefunden werden: Er hatte in einem Nebengebäude Suizid begangen. Knapp vor 18.00 Uhr kam dann die Meldung, dass auch die 75-Jährige die Attacke ihres Sohnes nicht überlebt hatte, sie erlag im Spital ihren Verletzungen. Sondereinheiten der Polizei waren im Einsatz, über Identität und Aufenthaltsort des Täters oder der Täter war vorerst nichts bekannt. In dem Haus lebte eine pensioniertes Paar mit zwei erwachsenen Söhnen hieß es. Eine Verwandte beschreibt ÖSTERREICH Gerhard als psychisch krank: "Wir haben schon immer befürchtet, dass da mal was passieren wird. Und er hat sie oft nicht eingenommen". Auch über Alter oder Geschlecht des Todesopfers gab es vorerst keine Informationen. Dem Vernehmen nach soll es um Erbstreitigkeiten gegangen sein.

Related:

Comments

Latest news

FC Bayern trifft auf "Topmannschaft" Besiktas
Lewandowski legte elf Minuten vor Schluss das 4:0 nach und durfte nach Müller-Vorlage ebenfalls einen Doppelpack bejubeln (88.). Die Bayern-Welt könnte nach dem 5:0-Heimsieg gegen Besiktas Istanbul im Achtelfinale der Champions League perfekt sein.

Goalie trinkt aus Flasche, während er ein Tor kassiert
Liga: Während das Kleeblatt einen wichtigen Sieg gegen Braunschweig feierte, musste Kaiserslautern parallel in Aue Punkte lassen. Steven Skrzybski (4.) und Kristian Pedersen (20.) schossen die Berliner vor 18.974 Fans frühzeitig auf die Siegerstraße.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news