Günther Jauch hat einen "Handschlag-Vertrag" mit RTL

Günther Jauch macht seit 1999 Wer wird Millionär

Günther Jauch, Spielleiter bei "Wer wird Millionär?", Produzent und Hobby-Winzer, hat keinen Manager - und ans Aufhören denkt er auch noch nicht. Doch der Moderator erklärte bereits im September 2017, auch die nächsten zwei Jahre weitermachen zu wollen und seinen Vertrag zu verlängern.

"Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch verriet in einem Interview, dass er nur einen Handschlag-Vertrag mit RTL habe". Aber: "Es gibt tatsächlich nicht einen Buchstaben auf Papier, der irgendwo hinterlegt ist". "Müssen wir aus meiner Sicht auch nicht". "Ja!" "Ja, gut." - Das müssen wir von Zeit zu Zeit machen, weil ja die Technik und die Studios gebucht werden müssen". Ein schriftlicher Vertrag sei nicht nötig, weil es zwischen ihm und RTL ein jahrzehntelanges Vertrauensverhältnis gebe. Kam die Quizshow vor der Sommerpause im vergangenen Jahr noch auf rund 15 Prozent Marktanteil, konnte WWM in der zweiten Jahreshälfte nicht mehr daran anknüpfen. Aber dann mit Freude, dass ich das alles machen durfte: ‚Stern TV', die Champions League, Skispringen, ‚Aktuelles Sportstudio', die politische Talkshow in der ARD - das waren alles für mich schöne und zum Glück auch richtig erfolgreiche Formate.

Zu seinem Gehalt sagte Jauch der BamS: "Wenn ich das richtig im Kopf habe, bekomme ich seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten immer noch dasselbe". Und wenn es den Zuschauern weiter genauso geht, wird das mit der Rente erst mal nichts. "Das ist aber auch völlig in Ordnung". Es gebe noch nicht einmal einen schriftlichenVertrag. "Das zählt mehr ein Stück Papier".

Related:

Comments

Latest news

Stuttgarterin ist neue "Miss Germany"
Für ihren Sieg erhielt sie neben der Krone unter anderem für ein Jahr einen Kompaktwagen sowie Schmuck, Reisen und Kleider. Die neue Schönheitskönigin Anahita Rehbein ist 23 Jahre alt, lebt in Stuttgart und studiert Bildungswissenschaften.

Fahndung nach homophober Attacke in Berlin Polizei sucht Straßenbahn-Schläger
Dann zog der Mann sein Opfer an einer, um den Hals geknoteten Regenbogenfahne aus der Straßenbahn und verletzte ihn dabei an Hals und Rücken.

Kritik: Hersteller sparen an Kakao und Kaffee
Hersteller Ferrero sprach bis zuletzt von einer "Feinjustierung", ohne Aussagen über den tatsächlichen Kakaogehalt zu treffen. Die Honig Dinkel Pops der Marke Rewe Bio enthalten statt 30 nur noch 20 Prozent Honig.

Berlinale endet mit der Vergabe der Bären
Auch in anderen Kategorien wurde der deutsche Film nicht bedacht, obwohl er mit 4 von 19 Kandidaten besonders gut vertreten war. Den Silberne Bären für das beste Drehbuch bekamen Manuel Alcala und Alonso Ruizpalacios für den mexikanischen Streifen "Museo".

Liverpool nach 4:1 gegen Arnautovics West Ham auf Platz zwei
Der Anschlusstreffer durch Michail Antonio (59.) zum 3:1 war nur mehr Ergebniskosmetik, Sadio Mané legte in der 77. Die Red Devils können allerdings am Sonntag mit einem Sieg gegen den FC Chelsea (15.05 Uhr) wieder nachziehen.

Other news