Afghanistans Präsident bietet Taliban Waffenruhe an

Taliban reagieren mit Lob und Ablehnung auf Ghanis Friedensangebot

Im Jänner hatten die Taliban ein als Ambulanz getarntes Fahrzeug mit Sprengstoff gefüllt und sie ins Zentrum der Stadt geschickt. Als Bedingung für die Gespräche müssten sie die afghanische Regierung und die Verfassung offiziell anerkennen. Nun ist der Präsident bereit für weitreichende Zugeständnisse an die Islamisten. Die afghanische Regierung ist durch eine landesweite Serie von Attentaten der radikalislamischen Taliban schwer angeschlagen.

Quellen aus dem Kreis der Organisatoren der Konferenz sagten der Nachrichtenagentur dpa, die internationale Gemeinschaft habe starken Druck ausüben müssen, um in Kabul das Signal für einen "Frieden ohne Vorbehalte" durchzusetzen. Bislang hatte der Präsident die Taliban als Terroristen und Rebellen bezeichnet und lediglich den Teilen der Taliban Gespräche angeboten, die bereit waren, die Waffen niederzulegen. Die USA hatten 2017 die Zahl ihrer Soldaten im Land aufgestockt und auch die Zahl ihrer Luftangriffe massiv gesteigert. "Akzeptiert den Frieden. Kommt an den Verhandlungstisch und lasst uns dieses Land gemeinsam aufbauen". Sein oberster Sicherheitsberater soll nach afghanischen Medienberichten vergangene Woche in Doha, der Hauptstadt des Golfemirats Katar, Verhandlungen zur Schliessung des dortigen halboffiziellen Taliban-Büros begonnen haben. In der auf einer ihrer Webseiten veröffentlichten Stellungnahme hieß es, es gebe ja keinen Zweifel, dass Ghani eine ausgezeichnete, friedensorientierte Rede voller neuer Angebote gehalten habe. Sie habe aber einen wichtigen Punkt vermissen lassen: Die Taliban hätten immer gesagt, dass es Friedensgespräche nicht geben könne, solange ausländische Truppen im Land seien. Dazu habe Ghani aber kein Wort gesagt. "Deutschland leistet hierbei Unterstützung unter der Voraussetzung, dass die afghanische Regierung die nötigen Maßnahmen entschlossen umsetzt, unter anderem bei der Bekämpfung der Korruption", betonte der Sprecher. Die Regierung werde den Taliban, die sich am Friedensprozess beteiligten, Einrichtungen zur Verfügung stellen und für ihre Sicherheit sorgen. In einer Erklärung forderten sie, dass Washington die "legitimen Forderungen des afghanischen Volkes" akzeptieren und mit dem "Islamischen Emirat" verhandeln soll. Gemeint sei der Abzug der westlichen Truppen, sagte Ruttig. "Das hebelt die Position der Taliban aus, die nur mit den USA und nicht mit Kabul reden wollen".

Ruttig findet: Das Angebot von Ghani habe das Potenzial, Türen für Friedensgespräche öffnen. An Pakistan - dem Afghanistan und die USA vorwerfen, die Taliban zu unterstützen - richtete er das Angebot für einen Neustart in den Beziehungen. Das geht aus einem Tweet des deutschen Vize-Botschafters in Kabul, Andreas von Brandt, hervor. Eine erste Konferenz hatte Ende 2001 auf dem Petersberg in Königswinter stattgefunden, eine zweite zehn Jahre später, Ende 2011, in Bonn.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Trump benennt einen Kampagnenmanager für 2020
Die nötigen Unterlagen zur Organisation des Komitees für seine Wiederwahl reichte er bereits am Tag seiner Amtseinführung ein. Keinen Monat später hielt er in Florida seine erste Wahlkampfrede und sinnierte über mögliche demokratische Herausforderer.

Syriens Armee setzt Angriffe auf Ost-Ghouta nach Feuerpause fort
Staatsmedien berichten außerdem, dass Rebellen einen Hilfskorridor beschossen hätten, um Zivilisten an der Flucht zu hindern. Russland werde weiter die syrische Armee in ihrem Kampf der "totalen Vernichtung der terroristischen Bedrohung" unterstützen.

Wird die App Vero jetzt das neue Instagram?
Vero versichert, keine Daten zu sammeln, es gibt keine Werbung und auch keine Algorithmen, die vorgeben, wer was zu sehen bekommt. Das könnte ein Grund sein, warum man mit dem riesigen Ansturm an NutzerInnen in den letzten Stunden wohl nicht gerechnet hat.

Other news