Bahnrad-WM: Welte holt Zeitfahr-Gold

Gold medallist Germany's Miriam Welte poses on the podium after taking part in the women's 500 metre time-trial final during the UCI Track Cycling World Championships in Apeldoorn

Miriam Welte aus Kaiserslautern hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Apeldoorn zum zweiten Mal nach 2014 die Goldmedaille im 500-Meter-Zeitfahren gewonnen.

Die Zweite des Vorjahres gewann das 500-m-Rennen im niederländischen Apeldoorn in 33,150 Sekunden vor der russischen Titelverteidigerin Daria Schmelewa (0,087 Sekunden zurück) sowie Lokalmatadorin Elis Ligtlee (0,334). Platz vier belegte am Samstagabend Pauline Grabosch aus Magdeburg in persönlicher Bestleistung von 33,487 Sekunden.

Für den Bund Deutscher Radfahrer ist es die fünfte Medaille. Am Mittwoch hatte Welte bereits mit der elfmaligen Weltmeisterin Kristina Vogel Gold im Teamsprint gewonnen.

Diese Nachricht wurde am 03.03.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Europameister Maximilian Levy hat indes Bronze im Sprint verpasst.

Related:

Comments

Latest news

Viele ohne grüne Plakette in Umweltzonen unterwegs
So kann die fünf Euro teure grüne Plakette deutlich kostspieliger werden: Bei einem Verstoß droht ein Bußgeld von 80 Euro. In Stuttgart wurden im vergangenen Jahr rund 26.500 solcher Fälle registriert, 2016 waren es etwa genau so viele.

Nürnberg verliert Derby gegen Fürth - Aue holt einen Punkt
Minute) und Joker Daniel Steininger (90.+2) vor 47 489 Zuschauern für den ersten Fürther Auswärtssieg der Spielzeit. In bislang zwölf Gastspielen in dieser Saison ist das den Fürthern noch nicht gelungen.

CDU gibt grünes Licht für große Koalition
Nach wie vor liegt hier der zentrale Unterschied zu Merkel: Spahn setzt auf ein schärferes, ein konservativ akzentuiertes Profil. Sie hatte bereits angekündigt, die Flügel besser auszubalancieren, und genau dafür wurde sie von den Merkel-Kritikern gelobt.

Nach Lkw-Unfall ist Autobahn 9 wieder freigegeben
Dabei kämpften die Einsatzkräfte vor Ort wieder einmal nicht nur mit dem Unfallgeschehen, sondern auch mit zahlreichen Gaffern. Bei einem Unfall auf der A9 im Landkreis Bayreuth ist ein 61 Jahre alter Lastwagenfahrer aus Thüringen ums Leben gekommen.

Hirscher mit Sieg zur Riesentorlauf-Kristallkugel
Angeführt werden sie vom Slowenen Zan Kranjec und vom Franzosen Alexis Pinturault , die das Ziel zeitgleich erreichten. Beim abschliessenden Rennen in Are ist Hirscher bei 125 Punkten Vorsprung auf Kristoffersen nicht mehr einzuholen.

Other news