SEK-Einsatz Verletzter bei Kölner Großmarkt-Schießerei erhält kein Schmerzensgeld

Der Audi R8 wurde bei dem SEK-Einsatz beschossen. Der verletzte Kaufmann der ebenfalls zur Waffe griff fordert Schmerzensgeld

Köln. Der Gemüsehändler Karim P. ist vor sechs Jahren bei einem SEK-Einsatz auf dem Kölner Großmarkt schwer verletzt worden. Dessen Klage gegen das Land NRW ist nun abgewiesen worden. Infolge der Schussverletzungen ist der Kaufmann dauerhaft beeinträchtigt, wie er vor Gericht geschildert hatte.

Der 57-Jährige war im Sommer 2017 in einem Strafprozess wegen illegalen Waffenbesitzes und Bedrohung einer Mitarbeiterin zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden - aber nicht wegen seines Verhaltens bei der Schießerei. Er begehrte außerdem die Feststellung, dass das Land zum Ersatz sämtlicher ihm entstandener weiterer Schäden verpflichtet ist, sowie zur Mitteilung der Namen, Dienstgrade und Dienststellen der am Einsatz beteiligten Beamten.

Im Hauptanklagevorwurf des versuchten Totschlags an einem SEK-Beamten sprach ihn das Gericht frei. Die zu den Verletzungen führenden Schüsse seien gerechtfertigt gewesen. Nach Auswertung der Ermittlungsergebnisse im Strafverfahren sowie der durchgeführten Beweisaufnahme ist das Gericht davon überzeugt, dass der Kläger selbst einen Schuss aus seinem Fahrzeug abgegeben hat. Zur Abwehr einer Gefahr für ihr eigenes Leben seien die SEK-Beamten berechtigt gewesen, den 57-Jährigen angriffsunfähig zu machen. Er war bei einem SEK-Einsatz schwer verletzt, sein Sportwagen beschossen worden.

Related:

Comments

Latest news

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Zwei Verletzte bei Unfall auf der A57 bei Sonsbeck
Der 3,5-Tonner mit polnischem Kennzeichen geriet von der rechten Fahrbahn nach links bis in die Mittelleitplanken und stürzte um. Die beiden Insassen des Klein-Lkw wurden vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Tankstelle und Geschäfte überfallen - Tatverdächtige mit Bildern gesucht
Kurz vor 20 Uhr betraten diesmal alle drei Männer den Laden "Am Pfingstberg" und bedrohten zwei Kassiererinnen mit Schusswaffen. Dezember plünderten die Drei unter Vorhaltung eines Schusswaffe zur Mittagszeit einen Kiosk in der Oranienburger Straße.

Tostedt: Polizei warnt vor flüchtigem Straftäter
Achtung: Die Polizei im niedersächsischen Tostedt bei Hamburg warnt die Bevölkerung derzeit vor einem flüchtigen Straftäter. Am Donnerstag erhielt die Polizei einen Hinweis, dass sich der Gesuchte im Bereich Dohren ( Samtgemeinde Tostedt ) bewegt.

Bremen erkämpfte einen Punkt in Mönchengladbach
Bremen startete ohne Zlatko Junuzovic und Florian Kainz , Trainer Florian Kohfeldt hatte eine andere taktische Idee. Denis Zakaria brachte Mönchengladbach in Führung (5.), Niklas Moisander traf ins eigene Tor (33.).

Other news