Handelsstreit eskaliert Trump droht EU mit Autozöllen

Die Eskalation zwischen der EU und Donald Trump spitzt sich zu.  Bild EPA  EPA

US-Präsident Donald Trump hat Europa mit Steuern auf Auto-Importe gedroht, sollte die EU mit Gegenmaßnahmen auf die von ihm geplanten Schutzzölle für Stahl und Aluminium antworten.

"Wenn die Europäische Union die bereits massiven Zölle und Barrieren für die dort tätigen US-Unternehmen weiter erhöhen will, werden wir einfach eine Steuer auf ihre Autos einführen, die frei in die USA strömen".

Setzt Trump diese Drohung um, wären vor allem die großen deutschen Automobilunternehmen betroffen. Sie machen den Verkauf unserer Fahrzeuge (und anderer Waren) dort unmöglich. "Großes Ungleichgewicht im Handel!", schrieb Trump auf Twitter. In einem weiteren Tweet beklagte der Republikaner das jährliche US-Handelsdefizit von 800 Milliarden Dollar, das die USA ihren "sehr dummen" Handelsverträgen und ihrer Handelspolitik verdankten. International hagelte es schwere Kritik.

Related:

Comments

Latest news

Britische Premierministerin May erwartet nach Brexit schwierigere Marktzugänge für EU und Großbritannien
Wenn die EU auch den Verlust Großbritanniens bedauert, so bedeutet das nicht, dass man den Briten den Abschied erleichtern muss. Sie wolle keines der bekannten Modelle für eine künftige Partnerschaft mit der EU nach dem Brexit übernehmen , sagte sie.

USAMann schoss vor Weißem Haus auf sich selbst
Februar war eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug in eine Sicherheitsabsperrung nahe des Präsidentensitzes gekracht. Ein Mann hat nach Medienberichten am Samstag vor dem Weißen Haus in Washington auf sich selber geschossen.

Viele ohne grüne Plakette in Umweltzonen unterwegs
So kann die fünf Euro teure grüne Plakette deutlich kostspieliger werden: Bei einem Verstoß droht ein Bußgeld von 80 Euro. In Stuttgart wurden im vergangenen Jahr rund 26.500 solcher Fälle registriert, 2016 waren es etwa genau so viele.

Marsch und Übernachtung in Eiseskälte - Soldaten brechen Übung ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte die Vorgänge als "abstoßend und widerwärtig" bezeichnet. Februar startete, mussten die Soldaten bei eisiger Kälte zwei Nächte im Freien übernachten.

Nürnberg verliert Derby gegen Fürth - Aue holt einen Punkt
Minute) und Joker Daniel Steininger (90.+2) vor 47 489 Zuschauern für den ersten Fürther Auswärtssieg der Spielzeit. In bislang zwölf Gastspielen in dieser Saison ist das den Fürthern noch nicht gelungen.

Other news