Theresa May reagiert mit neuen Vorschlägen auf EU-Brexit-Entwurf

BRITAIN-EU-POLITICS-BREXIT

May will nach ihren bisherigen Angaben nach der Übergangsphase auch aus dem EU-Binnenmarkt und der Europäischen Zollunion austreten.

Der Austrittsvertrag sieht drei Optionen vor: Eine Lösung im künftigen Abkommen - womit das Thema beim EU-Austritt im März 2019 noch ungeklärt wäre. Danach soll eine etwa zweijährige Übergangsphase folgen.

Zur Vermeidung einer "harten Grenze" zu Irland hat die EU Großbritannien einen "gemeinsamen regulatorischen Raum" mit Nordirland vorgeschlagen. Barnier selbst betonte, eine harte Grenze müsse unbedingt vermieden und das Karfreitagsabkommen erhalten werden. Darin wird als Notlösung vorgesehen, dass im britischen Nordirland wichtige Regeln der Zollunion und des EU-Binnenmarkts nach dem Brexit weiter gelten sollen, um Grenzkontrollen zum EU-Mitglied Irland zu verhindern. Entstünde hier wieder eine Grenze, sind neue blutige Auseinandersetzungen nicht ausgeschlossen. Dass dies ohne eine weitere Anwendung der EU-Regeln in Belfast nicht möglich ist, davor verschließt Premierministerin Theresa May noch die Augen. Der Text untergrabe den Binnenmarkt in Großbritannien und bedrohe die verfassungsmäßige Integrität des Landes. Heute legte die Union einen Entwurf für das Austrittsabkommen vor, der die Gespräche vorantreiben soll. Einen Durchbruch in den Verhandlungen dürfte der Entwurf kaum bringen, ganz im Gegenteil: Man muss kein Brexit-Befürworter sein, um einige Punkte für eine Provokation zu halten.

Erstens könne die Nordirland-Frage in einer Vereinbarung über die künftigen Beziehungen geklärt werden. Die Grenze zwischen Nordirland und der Republik, so Johnson am Dienstag im BBC-Radio, sei doch gar nicht so anders als jene zwischen Camden und Westminster, zwei Londoner Stadtbezirken. Man warte gespannt auf den Vorschlag Londons, sagte Barnier. Von beidem jedoch will sich London nach dem Austritt verabschieden. Die britische Provinz Nordirland hätte damit de facto eine Grenze mit dem Rest des Königreichs. Außerdem beharre die EU auf der Zuständigkeit des EuGH in Rechtsfragen, so Barnier. Der EU geht es vor allem darum, das Funktionieren des sogenannten Karfreitagsabkommens von 1998 zu sichern. Alle Positionen im Entwurf seien in London längst bekannt. "Wir werden keine Rosinenpickerei akzeptieren", betonte Barnier gestern nach einem Treffen mit den EU-Europaministern. "Wenn wir diese Verhandlungen zum Erfolg führen wollen, müssen wir sie beschleunigen". Denn vor dem EU-Austritt Ende März 2019 bräuchten die Parlamente auf beiden Seiten noch mehrere Monate Zeit für die Ratifizierung.

Nordirland macht den Verhandlern in Brüssel und London weiterhin Kopfzerbrechen. Zum Beispiel haben wir vorgeschlagen, dass er am 31. Dezember 2020 endet, gleichzeitig mit dem Ende der mehrjährigen Haushaltsphase. Er begründete dies mit dem Auslaufen des siebenjährigen Finanzrahmens zu diesem Zeitpunkt.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Bethesda - Termin für die E3-Pressekonferenz steht fest
Falls ihr das Event also im Livestream ansehen wollt, solltet ihr entweder lange durchhalten oder den Wecker früh genug stellen. Bethesda gibt sich auch im aktuellen Jahr 2018 wieder auf der wichtigen Branchenmesse E3 in Los Angeles die Ehre.

Kirby: Star Allies - Demo ab sofort auch in Europa erhältlich
Bloom und chromatische Aberration wurden ebenfalls aus der Nintendo Switch-Version entfernt - vermutlich um Leistung zu sparen. Die Konsole verkauft sich sehr gut und schlägt genau da ein, wo sie soll.

USAMann schoss vor Weißem Haus auf sich selbst
Februar war eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug in eine Sicherheitsabsperrung nahe des Präsidentensitzes gekracht. Ein Mann hat nach Medienberichten am Samstag vor dem Weißen Haus in Washington auf sich selber geschossen.

Other news