Zwei Frauen erwürgt und Leichen zerteilt: Stückelmörder muss lebenslang hinter Gitter

Landgericht Leipzig

Nun kommt der 39-Jährige lebenslang in Haft - mit einem besonderen Hindernis. Zuvor hatte der Täter bereits gestanden.

Zwei Frauen soll ein Mann aus Leipzig mit bloßen Händen erwürgt und ihre Leichen anschließend zerstückelt haben.

Leipzig - Das Leipziger Landgericht verkündete am Montagmorgen das Urteil über Dovchin D. Der 39-jährige muss eine lebenslange Haftstrafe verbüßen. Damit wäre eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren nahezu ausgeschlossen. Mit dem Urteil folgten die Richter der Forderung der Staatsanwaltschaft, es ist aber noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigung hatte auf Totschlag und ein angemessenes Strafmaß plädiert. Kurze Zeit später wurden ihre zerstückelten Leichenteile im Elsterflutbecken gefunden. Im November 2016 hatte der 39-Jährige außerdem eine 40-jährige Deutsche erwürgt, offenbar aus Wut über sexuelle Zurückweisung. Die Leiche von Anja B. habe er aber etwa bis Januar 2017 aufbewahrt. Die Frau war damals seit über einem Jahr vermisst worden.

Related:

Comments

Latest news

Italiens Fünf-Sterne-Partei triumphiert: Alle müssen mit uns reden
Er hat dafür einen engen Gefolgsmann, den derzeitigen EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani, als Premierkandidaten auserkoren. Davon entfallen 17,4 Punkte auf die Lega und nur 14,1 Punkte auf Forza Italia, der Rest auf zwei kleine Rechtsparteien.

Kingdom Come Deliverance: Budget des Mittelalter-Rollenspiels enthüllt?
Unklar ist jedoch, ob die Gelder aus der erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne mit eingerechnet sind. Hierbei handle es sich sowohl um die Kosten für die Entwicklung als auch für das Marketing.

Chinas Militäretat wächst um 8,1 Prozent
Experten wiesen darauf hin, dass Xi Jinping mit dem Kampf gegen Korruption auch seine Gegner ausschaltet und für Gehorsam sorgt. Die Rivalität zwischen China und den USA nimmt zu und mit seinen Nachbarn streitet sich die Volksrepublik um Gebietsansprüche.

Monster Hunter World: Das Fangen von Monstern im Tutorial-Video beleuchtet
Und deshalb hat er Capcom kurzerhand via Twitter vorgeschlagen, doch Iron Galaxy damit zu beauftragen, sich einer Switch-Portierung von Monster Hunter World anzunehmen.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news