Zahl offener Stellen auf Höchststand

Am stärksten stieg die Personalnachfrage im Verarbeitenden Gewerbe und im Bausektor. Quelle dpa

Ein Zettel mit der Aufschrift "Wir stellen ein und wollen Sie!" in einem Schaufenster in Hannover. Im vierten Quartal 2017 wurden Antworten von rund 15.000 Arbeitgebern aller Wirtschaftsbereiche ausgewertet. Arbeitskräfte fehlen vor allem in Westdeutschland.

Nach Angaben des Instituts ist die Nachfrage nach Personal am stärksten im Verarbeitenden Gewerbe und im Bausektor gestiegen.

Ende 2017 gab es auf dem deutschen Arbeitsmarkt fast 1,2 Millionen offene Stellen und damit so viele unbesetzte Jobs wie nie zuvor.

Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat Ende vergangenen Jahres einen neuen Höchststand erreicht. So verzeichneten die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes im vierten Quartal 2017 rund 161.000 offene Stellen.

Mehr als die Hälfte der offenen Stellen gibt es demnach in kleinen Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern.

Im Jahr 2012 hatte die Zahl der offenen Stellen im vierten Quartal noch bei 870.000 gelegen. "Die Zahlen zeigen verbesserte Arbeitsmarktchancen für Bewerber, bedeuten aber auch steigende Herausforderungen für die Arbeitgeber bei der Personalrekrutierung", erklärte IAB-Forscher Alexander Kubis.

Related:

Comments

Latest news

Ministerpräsident Netanjahu erstmals zu Korruptionsaffäre befragt
Den Berichten zufolge sollte Netanjahus Frau Sara zur gleichen Zeit in einer Polizeizentrale bei Tel Aviv befragt werden. Im Austausch soll ein zum Konzern gehörendes Medium positiv über ihn berichtet haben.

Sky Go: Inhalte ab April in der gesamten EU abrufbar
Die neue Sky Go App bietet eine noch intuitivere und schnellere Navigation nach Genres und verbesserte Suchfunktionen. Wie berichtet werden die neuen Versionen den Kunden nun schrittweise zur Verfügung gestellt.

Erstmals hochrangiger AfD-Funktionär bei Pegida
Mit der Entscheidung der SPD für eine Regierungsbeteiligung fällt der AfD nun die Rolle der Oppositionsführerin zu. Ein AfD-Parteikonvent hatte am Wochenende beschlossen, ein entsprechendes Kooperationsverbot von 2016 aufzuheben.

Bayern klagt nicht gegen Ehe für alle
Aus Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes hatte der Freistaat ursprünglich die Klageoption erwogen. Verfassungsrechtler waren sich damals aber uneins, ob dazu eine Grundgesetzänderung nötig gewesen wäre.

Mordversuche mit Insulin - Polizei verhaftet Pfleger
Die Staatsanwaltschaft beauftragte daraufhin einen Haftbefehl wegen des Tatvorwurfes des Mordes und des Raubes mit Todesfolge. Durch medizinische Notfallmaßnahmen konnten alle vier überleben, eine der Personen starb jedoch zwei Monate später.

Other news