Samsung lässt neue Fernseher mit der Wand verschmelzen

Screen aus der Reihe Q7F mit Ambient Mode

Dem Elektronikkonzern Samsung gelingt in New York mit dem One Invisible Cable eine Weltpremiere.

Um den Ambient Mode nutzen zu können, muss man den Fernseher samt der Wand, an der er hängt mit einem Smartphone mit spezieller App fotografieren. Der Chip berechnet Kontraste, Farben sowie HDR-Metadaten und passt das TV-Bild automatisch an das gemessene Umgebungslicht an. Die Q Engine ist in allen QLED Modellen ab Serie Q6 verfügbar (Q9FN, Q8CN, Q8FN und Q7FN). Diese passen die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms szenenweise dynamisch an. Dadurch verbessern sich nicht nur die Kontrastwerte, auch der sogenannte Blooming-Effekt wird reduziert. Ein einziges, fast unsichtbares Kabel bündelt die Stromversorgung und alle AV-Signale. "Die wachsenden Kundenwünsche nach dezentem TV-Design beantworten wir mit dem One Invisible Cable, das den Begriff Kabelsalat endgültig vergessen macht". Das 5 m lange Kabel verbindet die One Connect Box mit dem TV.

Um den Fernseher möglichst unauffällig wirken zu lassen, wenn man ihn gerade nicht benutzt, hat Samsung einen neuen "Ambient Mode" entwickelt. Zudem kann der QLED TV im Ambient Modus Informationen wie Uhrzeit, Wetter, Nachrichten oder Grafiken anzeigen.

Auch im Bereich HDR soll die neue TV-Generation Maßstäbe setzen: Q HDR Elite sorgt für eine noch genauere HDR-Darstellung mit einer Spitzenhelligkeit von 1.000 bis zu 2.000 Nits. Die App SmartThings ermöglicht die Vernetzung, Steuerung und Interaktion kompatibler Samsung Produkte im Heimnetzwerk - egal, ob Kühlschrank oder Smartphone.

Related:

Comments

Latest news

Tennis: Serena Williams möchte zurück an die Spitze
Es ist jetzt ein bisschen anders. "Es war unglaublich, nach über einem Jahr und jetzt mit Kind wieder zurück zu sein". Williams startet ohne Ranking, hat sie doch seit mehr als einem Jahr auf der Tour nicht mehr gespielt.

Warnstreiks bei Deutscher Telekom auch im Südwesten
In den beiden Bereichen arbeiten nach Verdi-Angaben etwa 35.000 Menschen - jeder siebte soll also mitmachen. Zuvor war eine zweite Gesprächsrunde der Tarifparteien am Donnerstag ergebnislos geblieben.

Leipzig feiert Hinspiel-Erfolg gegen Zentih St. Petersburg
Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hatte zunächst überraschend auf Marcel Sabitzer verzichtet und den offensiveren Bruma gebracht. Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag in Sankt Petersburg statt (19 Uhr MEZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Ausnahmen bei Strafzöllen für manche Länder möglich
Mexiko und Kanada sollen die Möglichkeit erhalten, über Zugeständnisse beim Freihandelsabkommen Nafta die Ausnahmen zu verlängern. Trump werde eine entsprechende Proklamation am Donnerstag (15.30 Uhr Ortszeit/21.30 Uhr MEZ) unterschreiben, kündigte Navarro an.

Die rätselhafte Vergiftung eines russischen Ex-Spions
Bislang sei jedoch keine solche Anfrage aus Großbritannien eingegangen, sagte Präsidialamtssprecher Dmitri Peskow am Dienstag. Der 66-Jährige wurde am Sonntag gemeinsam mit einer ebenfalls erkrankten Frau bewusstlos in einem Einkaufszentrum gefunden.

Other news