Hochzeit: Überraschung! Désirée Nosbusch hat heimlich "Ja" gesagt

Desiree_Nosbusch_09032018

Die Schauspielerin hat still und heimlich geheiratet.

Die Bekanntgabe ihrer Verlobung Anfang Februar kam unerwartet. Am gestrigen Donnerstag überraschte Désirée Nosbusch (53, "Bad Banks") dann ein zweites Mal.

Zwar ist die Luxemburgerin seit mehreren Jahren mit ihrem Kameramann zusammen, dass nun Ringe getauscht wurden, ist dennoch überraschend. Der Tageszeitung sagte Nosbusch weiter: "Ich habe das erste Mal aus vollster Überzeugung und Liebe geheiratet und habe es jetzt auch wieder getan". "Ich bin sehr glücklich". Es ist die zweite Hochzeit der Schauspielerin, von 1991 bis 2002 war Nosbusch mit dem österreichischen Filmkomponisten Harald Kloser (62) verheiratet.

Anlässlich des Weltfrauentages (08. März) äußerte sich die Moderatorin, die in den USA übrigens oft den Künstlernamen Désirée Becker verwendet, zu den fortbestehenden Unterschieden zwischen Männern und Frauen im Filmgeschäft. Zudem seien es die Kleinigkeiten, die immer noch den Unterschied machten. Es gäbe allerdings auch Lichtblicke am Horizont in Form von Frauen, "die den Mund aufmachen und rebellieren".

Related:

Comments

Latest news

Europa-League Leipzig kann hoffen - BVB droht Aus
Peter Stöger: "Bei uns war vor allem die Laufleistung nicht ausreichend, es hat aber auch die Kreativität gefehlt". Auffällig war nur die linke Ausrichtung von Xaver Schlager im Mittelfeld, wo Berisha vorerst zentraler agierte.

Front National will Namen ändern
Nach dem Misserfolg bei den Präsidentschaftswahlen zeigte der rechtspopulistische Front National Auflösungserscheinungen. Die 49-Jährige gilt als angeschlagen, seit sie Emmanuel Macron bei der Präsidentschaftswahl im Mai 2017 unterlag.

Familien-Tragödie bei ManUnited-Star Alexis Sanchez
Am Samstag kommt es zum Kracherduell zwischen ManUnited und Liverpool. Die Polizei fand im Haus des Mannes zwei Pistolen und zwei Gewehre.

Freilassung von zwei "Cumhuriyet"-Journalisten aus U-Haft angeordnet"
Auf der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen liegt der EU-Beitrittskandidat Türkei auf Platz 155 von 180. Der Prozess war international als politisch motiviert kritisiert worden. Şık befand sich mehr als 430 Tage in U-Haft.

Mordprozess Freiburg: Staatsanwalt fordert lebenslange Haft
Im Anschluss soll er die weiterhin ohnmächtige Maria im Wasser der Dreisam abgelegt haben, wo sie schließlich ertrunken ist. Nach ersten Medienberichten deutet vieles darauf hin, dass Hussein K. nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird.

Other news