Apple wird wegen Siri verklagt

Portal Communications hat die Klage bei einem Gericht in Texas eingereicht dass dafür bekannt ist häufig im Sinne der Patentinhaber zu urteilen. Quelle dpa

Es geht dabei um Apples Sprachassistentin Siri, die mittlerweile in allen aktuellen Apple-Hardware-Produkten zum Einsatz kommt.

Der Patentverwerter Portal Communications hat eine Klage gegen Apple in den USA eingereicht - vor dem als Patentinhaber-freundlich geltenden Eastern Texas Disctrict Court.

Siri funktioniert wie viele andere digitale Assistenten und wird vornehmlich mit der Stimme bedient. Portal Communications ist der Meinung, dass damit seine Patente verletzt werden. Man wirft Apple vor, die natürliche Spracherkennung und die Verarbeitung von stimm- und ortsbasierten Anfragen ohne eine entsprechende Lizenzvereinbarung von Portal zu nutzen.

Das Unternehmen fordert Apple dazu auf, Schadensersatz in nicht genannter Höhe zu entrichten. Wenn die Lizenzgebühren nicht bezahlt werden, könnte ein Verkaufsstopp für sämtliche Geräte folgen, auf denen Siri läuft.

Apple kaufte Siri im Jahr 2010 auf und brachte den Sprachassistenten im Jahr 2011 auf den Markt. Die Firma geht Apples Produktpalette vom iPhone, iPad und Mac bis hin zur Apple Watch und dem Lautsprecher HomePod an. Die aus dem Jahr 2005 stammenden Patente seien erst Anfang des Jahres vom ursprünglichen Erfinder an Portal übertragen worden. Vergleichbare Klagen von Portal Communications gegen Amazon, Google oder Microsoft sind bisher nicht bekannt. Um "konkurrenzfähig zu bleiben" und "keine Kunden zu verlieren", sei der iPhone-Konzern entscheidend auf die Siri-Technik angewiesen, argumentiert der Patentverwerter. Spätere Gerichte hoben diese Gerichtsentscheidungen oftmals später wieder auf.

Related:

Comments

Latest news

In Wasserohr ertrunken: Frau übersteht Autounfall und macht dann tödlichen Fehler
Erst überstand eine 45-Jährige einen Unfall und wollte aus ihrem Auto klettern, doch dann schlug das Schicksal erbarmungslos zu. Balingen-Erzingen (ots) - Nach einem tragischen Verkehrsunfall ist eine 45-jährige Autofahrerin in einem Bachlauf ertrunken.

Deutsche Skispringer bei Halbzeit Dritte - Norwegen führt
Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch hat die deutschen Skispringer zum Auftakt der Raw-Air-Serie klar distanziert. Der norwegische Skispringer Tom Hilde wird seine aktive Karriere noch während dieser Saison beenden.

Wellinger stürzt in Oslo ab - Tande feiert Heimsieg
Die deutschen Skispringer haben eine Woche nach ihrem ersten Saisonsieg im Mannschaftsspringen einen Podesplatz verfehlt . Andreas Wellinger landete auf Platz sieben, direkt vor RAW-AIR Vorjahressieger Stefan Kraft aus Österreich.

Nach Astori-Tod: Fans rühren zu Tränen
Trauer beim Trainer: Florenz-Coach Stefano Pioli weint um Asotri, der laut einer Obduktion eines natürlichen Todes verstorben ist. Nach dem Abpfiff brachen einige Spieler trauernd zusammen, Schiedsrichter Fabrizio Pasqua tröstete Kapitän Milan Badelj.

Syrien: Erdogan kündigt "Säuberungen" in Afrin an
Im Nordosten der Stadt habe es "heftige Kämpfe mit Luftangriffen und Artilleriebeschuss" gegeben, teilten die Aktivisten mit. Die Türkei sieht die kurdischen Autonomiebestrebungen in Syrien als Bedrohung für das eigene Land.

Other news