Juncker verteidigt Selmayrs Berufung als Generalsekretär der EU-Kommission

European Commission President Jean Claude Juncker's Chief of Cabinet Martin Selmayr arrives for an Eurogroup meeting at the European Council in Brussels

"Die Bestellung von Martin Selmayr zum Generalsekretär der EU-Kommission ist ein weiterer Beleg dafür, wie man Vertrauen in die EU-Institutionen nachhaltig zerstört", erklärte heute Harald Vilimsky, freiheitlicher Delegationsleiter im Europaparlament und FPÖ-Generalsekretär. Die größtenteils offenbar ahnungslosen Kommissare stimmten zunächst dieser Beförderung zu, nur um den neuen Vize wenige Minuten später auf Wunsch Junckers zum Generalsekretär und damit zum Boss von 33 000 Bediensteten der Kommission zu machen.

"Wenn das - wie Juncker nun feststellt - die, normale Praxis der Kommission´ ist, dann ist das jedenfalls kein gutes Zeichen".

Auch der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok schaltete sich in die Diskussion ein. Es handele sich "in Teilen auch um einen antideutschen Angriff von ganz links und ganz rechts im EU-Parlament", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Kritiker hatten in dem Fall ein undurchsichtiges Auswahlverfahren bemängelt.

Die Beförderung des promovierten Juristen Selmayr zum höchsten Beamten der Kommission schlägt in Brüssel Wellen und ist am Montag Thema im EU-Parlament. In der Parlamentssitzung wird der für Personalfragen zuständige deutsche EU-Kommissar Oettinger Stellung nehmen. Dabei sei unter den bisher sechs Generalsekretären der Kommission kein Deutscher gewesen, der einzige deutsche Kommissionspräsident Hallstein sei 1967 aus dem Amt geschieden. So hatte sich der bisherige Generalsekretär Alexander Italianer angeblich erst während der Sitzung entschlossen, in Ruhestand zu gehen - und damit den Weg für Selmayr als Nachfolger freizumachen.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Zwei Menschen ins Krankenhaus gebracht "Verdächtiges Paket" in britischem Parlament
Sie habe unter anderem die Ausweisung von Diplomaten und die Annullierung von Visa von Russen mit Verbindungen zum Kreml geprüft. Die britische Premierministerin wird sich vor dem Parlament in London zum Fall des vergifteten Ex-Spions Sergej Skripal äußern.

LondonMay beruft Krisentreffen im Fall des Ex-Agenten Skripal ein
Sie wurden der Polizei zufolge Opfer eines Attentats mit Nervengift und befinden sich weiterhin in einem kritischen Zustand. Der frühere Doppelagent soll den britischen Auslandsgeheimdienst MI6 über russische Agenten in Europa informiert haben.

Lennart Thy setzt aus, um Leukämie-Patienten zu helfen
Der Angreifer wird in dieser Woche Blut spenden, um eine Stammzellentherapie für den Patienten möglich zu machen. Thy spielte vor seinem Wechsel in die Eredivisie in der Bundesliga für Werder Bremen und in der 2.

Carragher entschuldigt sich für Spuckattacke
Auch habe er persönlich bei der Familie um Verzeihung gebeten. 2005 hatte er mit den Reds die Champions League gewonnen. Später gab Carragher im Sender ein emotionales Interview, in dem er sich für seinen Ausraster entschuldigte.

Other news