Berlin: 22-jähriger Fußgänger auf Zebrastreifen überfahren

Der Mann habe die Straße bei schlechter Witterung überquert und sei von dem 55 Jahre alten Autofahrer nicht rechtzeitig zu sehen gewesen, hieß es. Er hatte keine Chance mehr, um abzubremsen oder auszuweichen.

Wie die Polizei am Dienstagmorgen berichtete, wollte der 22-Jährige auf Höhe eines Supermarkts von links kommend den dortigen Zebrastreifen überqueren.

In der Folge wurde der 22-Jährige gegen einen einigen Meter entfernt geparkten Ford geschleudert.

Der Fahrer, der zu spät reagieren habe, blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Während der Unfallaufnahme war die Waltersdorfer Straße zwischen Krumme Straße und Adlerstraße bis kurz nach Mitternacht gesperrt.

Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernahm die Unfallbearbeitung.

Related:

Comments

Latest news

14-jährige Vermisste in Spanien entdeckt - Betreuer noch weg
Ein 14-jähriges Mädchen ist rund einen Monat nach ihrem Verschwinden und einer europaweiten Fahndung wieder aufgetaucht. Mehrere Hinweise, dass sie in Hamburg oder Süddeutschland gesehen worden waren, hatten sich als falsch erwiesen.

Namens-Gedenkmauer für Opfer der Shoah in Wiener Innenstadt in Planung
Ein derartiges beispielloses Verbrechen darf nie wieder möglich werden", befindet FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Die Regierung in Wien will mit einer Namens-Gedenkmauer an die 66'000 österreichischen Opfer des Holocaust erinnern.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news