Angestellter in Tankstelle mit Messer attackiert

Am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr schlich sich der bisher unbekannte Mann in die Küche einer Tankstelle in der Salzburger Straße in Wörgl.

Der Unbekannte betrat die Tankstelle und griff einen Mitarbeiter mit dem Klappmesser an, dieser konnte den Angriff jedoch abwehren. Der Mitarbeiter wurde bei der Attacke nicht verletzt. Der Täter erbeutete Bargeld und flüchtete zu Fuß in Richtung der Anschlussstelle Achim Nord, teilt die Polizei mit. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb vorerst erfolglos. Als der Angestellte den Mann aufforderte, den Raum zu verlassen, zog dieser plötzlich ein Taschenmesser aus seiner Tasche.

Hinweise nimmt die Polizei in Achim unter der Telefonnummer 04202/9960 entgegen.

Related:

Comments

Latest news

Millionenschaden durch Betrügereien Razzia und Festnahmen bei Leverkusener Großfamilie
Am Mittwochvormittag durchsuchten weitere Beamte insgesamt 70 Objekte in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Österreich. Dabei sollen von der Polizei mehrere Luxusfahrzeuge der Hersteller Porsche und Rolls Royce sichergestellt worden sein.

USA: Kopf-an-Kopf-Rennen bei Nachwahl in Pennsylvania
Demokrat Conor Lamb verlässt am Dienstag mit seiner Grossmutter Barbara Lamb das Wahllokal in Carnegie, Pennsylvania. Er hatte am Samstag mit einem Auftritt in Pennsylvania sein ganzes Gewicht für Saccone in die Waagschale geworfen.

Hund wird in Flugzeug-Gepäckfach gesteckt - und stirbt
Demnach flog Lara mit ihren beiden Töchtern und habe den Empfehlungen der Flugbegleiter schließlich zugestimmt. Der Hund habe sich nach der Landung weder bewegt, noch Laute von sich gegeben.

Angela Merkel wieder zur Bundeskanzlerin gewählt
Schäuble wünschte Merkel daraufhin "von Herzen Kraft und Erfolg und Gottes Segen bei der Bewältigung ihrer grossen Aufgabe". Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) eröffnete die Sitzung und leitete das Wahlverfahren ein.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news