Meteorologen erwarten wieder frostige Nächte in Deutschland

Zum Wochenende soll es wieder deutlich kälter werden

Nach mehreren milden Tagen sollen die Temperaturen in den kommenden Nächten vielerorts wieder in den Minusbereich absinken.

Zum Wochenende soll es wieder deutlich kälter werden.

Es müsse mit Frost, Glätte durch überfrierende Nässe oder Schnee gerechnet werden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Es kann glatt werden. Im Bergland von Nordrhein-Westfalen geht der DWD von Temperaturen bis zu minus acht Grad aus. Vom Rheinland bis nach Ostwestfalen könne es schneien.

Zum Beginn der neuen Woche dürfte es wieder wärmer werden - aber nur etwas: "Ab Montag erwarten wir Tagestemperaturen von fünf bis acht Grad".

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Trump feuert US-Aussenminister Rex Tillerson
Der Washington Post zufolge trennen Tillerson und Trump sich auch wegen Meinungsverschiedenheiten zum Umgang mit Nordkorea. Sowohl der Posten des Außenministers als auch der des CIA-Chefs müssen vom Senat bestätigt werden.

Für die GroKo hat Steinmeier eine klare To-Do-Liste parat
Steinmeier betonte, die neue Koalition habe denselben Kredit verdient, den alle vorherigen Bundesregierungen auch genossen hätten. Die Ernennung des neuen Kabinetts hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für mahnende Worte an die neue Regierung genutzt.

17-Jähriger in Flensburg erstochen: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen erlassen
Das Ergebnis, also ob Haftbefehl erlassen wird oder nicht, werde aber voraussichtlich erst am Mittwoch mitgeteilt. Zuvor hatten die "Bild"-Zeitung und das " Flensburger Tageblatt " über die Herkunft des Verdächtigen berichtet".

Türkische Truppen belagern Rebellen-Hochburg Afrin
Die USA sehen die Kurdenmiliz dagegen als Verbündete im Kampf gegen die Terrororganisation IS an. Nach Angaben des YPG-Sprechers Rojhat Roj wird die humanitäre Lage in Afrin immer schwieriger.

Other news