Baustopp wegen zu hoher Umbaukosten Neuer Skandal Protz-Bischof-Wohnung

Skandal-Bistum: Am Limburger Bischofssitz schießen die Kosten wieder in die Höhe

Ziel sei gewesen, die Räumlichkeiten mit "möglichst geringem finanziellen Aufwand" umzuwidmen, betonte das Bistum. Die fürs Frühjahr geplante Eröffnung der Schau muss nun verschoben werden. Angedacht ist, das Erdgeschoss der 285 Quadratemeter großen Wohnung als Erweiterung des Diözesanmuseums zu verwenden.

Bei einer Prüfung Anfang des Monats der Schock: Ein Sachbearbeiter soll trotz Auflage zur günstigsten Lösung und ohne Erlaubnis Architekt und Fachplaner beauftragt haben. Im Zuge der Planungen soll ein Mitarbeiter Aufträge in Höhe von über 400 000 Euro eigenmächtig vergeben haben - an Architekten und Handwerker. Daraufhin habe man unverzüglich einen Baustopp ausgesprochen und mit der internen Aufklärung begonnen. Jedoch sei noch keine Freigabe in den Gremien der diözesanen Vermögensverwaltung erfolgt. Unter anderem sei gegen das strenge Vier-Augen-Prinzip bei der Planungsfreigabe verstoßen worden.

Es hat außerdem arbeitsrechtliche Schritte gegen den Mitarbeiter eingeleitet. "Wann die ursprünglich angedachten Umnutzungsmaßnahmen durchgeführt werden können, steht aktuell noch nicht fest", teilte das Bistum mit. Ein Prüfbericht der Deutschen Bischofskonferenz kam zu dem Ergebnis, dass bei dem Bauprojekt unter dem 2014 zurückgetretenen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst systematisch zu niedrige Kosten angegeben, Kontrollen verhindert und kirchliche Vorschriften umgangen worden sind.

Das Bischofshaus auf dem Domberg ist der Amtssitz von Bischof Bätzing. Zudem solle das insgesamt 1.750 Quadratmeter umfassende Gebäudeensemble auch weiterhin für Begegnungen, Veranstaltungen und Sitzungen genutzt werden. Seit seiner Bischofsweihe und Amtseinführung im September 2016 haben der Bischof und seine Mitarbeiter dort ihren Arbeitsplatz. Statt der kalkulierten 5,5 Millionen verschlang der Bau mehr als 30 Millionen Euro.

Related:

Comments

Latest news

Slowakei Slowakischer Regierungschef Fico bietet Rücktritt an
Nach einem Bericht der slowakischen Zeitung Sme könnte der bisherige Vize-Regierungschef Peter Pellegrini Ficos Amt übernehmen. Am Montag war bereits der Innenminister und stellvertretende Ministerpräsident Robert Kaliňák zurückgetreten.

Schlagerstar Norman Langen: Angst vor Brustkrebs
Die traurige Entdeckung hatte der Schlager-Star selbst gemacht - beim Duschen. "Ich hab das vor mich her geschoben. Wir hoffen sehr, dass er mit seiner positiven Einstellung Recht behalten wird!

Mitchell Weiser traf sich mit Leverkusen-Manager
Es ist gut im Fussball, sich grundsätzlich immer mal wieder auszutauschen". Der Werksklub soll schon seit längerem ein Auge auf Weiser geworfen haben.

Bundesbehörde bewertete Münchner Amoklauf als extremistische Tat
Die Bewertung ergab sich unter anderem auf Grundlage von Gutachten, die die bayerische Landeshauptstadt in Auftrag gegeben hatte. Laut Uher hat in München bereits letzte Woche eine Infoveranstaltung des Bundesamtes für Justiz stattgefunden.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news