Dax startet nach Technikpanne im Plus - Healthineer-IPO im Fokus

Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start 0,20 Prozent höher auf 12 370 Punkte.

Auf Wochensicht steht für den Index damit ein kleiner Gewinn von 0,35 Prozent zu Buche.

Der Handelsbeginn war ausgesprochen holprig: Wegen einer technischen Panne nach Störungen des elektronischen Handelssystems Xetra verzögerte sich der Börsenstart am Freitag. Erst gegen 9.40 Uhr konnte die Börse einen ersten Dax-Kurs ermitteln.

Der MDax der mittelgroßen Werte bewegte sich mit plus 0,01 Prozent auf 25 825,86 Punkte kaum von der Stelle. Unterstützung kommt weiterhin von der wieder stark laufenden Wall Street, wo der Dow Jones Industrial auch zur Eröffnung leicht höher erwartet wird. Im Fokus der Anleger stand am Freitag der Börsengang der Siemens-Medizintechnik-Tochter Healthineers. Das Papier eröffnete mit dem Kurs von 29,10 Euro - vier Prozent über dem Ausgabepreis von 28 Euro. Der Börsengang der Sparte, die unter anderem Weltmarktführer bei bildgebenden Systemen wie Röntgen- und Ultraschallgeräten sowie Magnetresonanztomographen (MRT) ist, ist einer der größten der vergangenen Jahre in Deutschland. Hier riet die Barclays Bank erneut zum Übergewichten der Aktien im Portfolio. An das Dax-Ende fiel die Linde-Aktie (Minus drei Prozent). Händler sprachen von Gewinnmitnahmen.

Anteile von Fraport büßten 3,4 Prozent ein und waren damit zweitgrößter Kursverlierer im MDax.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,39 Prozent am Vortag auf 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,09 Prozent auf 140,01 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,04 Prozent auf 158,18 Punkte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2291 (Donnerstag: 1,2421) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8136 (0,8051) Euro.

Related:

Comments

Latest news

BVB-Trainer Peter Stöger watscht Mario Götze öffentlich ab
Am Ende des Abends stand für Schwarzgelb das blamable Aus in der Europa League . "Mit Mario war ich überhaupt nicht zufrieden". Auch Offensivspieler André Schürrle nahm nach der Partie kein Blatt vor den Mund: "Wir hatten zu wenig Power und Energie".

Fahrer bei Straßenbahnunfall in Köln alkoholisiert
Eine Straßenbahn war am Donnerstagabend in der Kölner Innenstadt auf eine zweite, an einer Haltestelle stehende Bahn aufgefahren. Nach dem Zusammenstoß von zwei Straßenbahnen in Köln hat sich der Chef der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) "entsetzt" gezeigt.

Prozent der Berufstätigen hatten 2017 Rückenprobleme
Rund jeder Vierte gab an, aktuell darunter zu leiden. 2003 hatte das nur etwa jeden zweiten Berufstätigen (55 Prozent) betroffen. Fast die Hälfte der Betroffenen (46 Prozent) werden in der Klinik als Notfälle aufgenommen.

Syrien: 16 Zivilisten sterben bei Angriff auf Krankenhaus in Afrin
Das russische Verteidigungsministerium erklärte am Freitag, am Morgen hätten rund weitere 2000 Menschen das Gebiet verlassen. Zehntausende Zivilisten flüchten aus den belagerten Gebieten / Russische und syrische Luftangriffe dauern unvermindert an.

Simone Lange reicht Bewerbung um SPD-Vorsitz ein
Lange werde nun auf Deutschlandtour gehen, bis zum SPD-Sonderparteitag will sie alle Bundesländer besucht haben. April als Erfolg werten würde, wollte sie nicht sagen: "Danach gehe ich gar nicht".

Other news