Porsche: Mit Rekord im Rücken neue Geldquellen erschließen

Porsche: Mit Rekord im Rücken neue Geldquellen erschließen

Steigerungen bei Auslieferungen, Umsatz und Ergebnis: Sämtliche Gradmesser für wirtschaftlichen Erfolg stehen bei Porsche aktuell im tiefgrünen Bereich. "Wir müssen und werden Wachstumspotenziale neben dem eigentlichen Fahrzeuggeschäft schaffen", sagte Finanzvorstand Lutz Meschke am Freitag in Stuttgart. Euro Umsatz gemacht, um 5 Prozent mehr als 2016. Das Betriebsergebnis lag bei 4,1 Milliarden Euro, das entspricht einer operativen Rendite von 17,6 Prozent.

Am Renditeziel von mindestens 15 Prozent halte Porsche fest - auch wenn Digitalisierung, Elektrifizierung und Vernetzung viel Geld kosteten. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 3,1 Milliarden Euro. Das ist etwa eine halbe Milliarde mehr als 2016.

Porsche-Chef Oliver Blume sagt: "Der erfolgreiche Jahresabschluss bestätigt unsere Strategie".

Für die nächsten zehn Jahre setzt Porsche auf drei Säulen: weiter optimierte Verbrenner, Plug-in-Hybridmodelle und rein elektrisch betriebene Sportwagen - alle Porsche-typisch ausgeprägt. Mit digitalen Diensten will der Autohersteller deutlich mehr Geld verdienen.

Neben erheblich gesteigerten Investitionen in das Sportwagen-Kerngeschäft verdoppelt Porsche seine Aufwendungen für Zukunftsthemen. Den nächsten Sprung erwarte Porsche mit dem Elektrowagen Mission E, der 2019 als erstes rein elektrisches Fahrzeug der VW-Tochter auf den Markt kommen soll. Für 2018 strebt Porsche einen Umsatz auf etwa demselben Niveau an. Die Erwartungen richten sich dabei vor allem auf China, wo die Regierung die Elektromobilität vorantreibt.

Die Zukunft des Diesels ist bei dem Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen ungeklärt - auch wenn gerade ein neuer Selbstzünder-Antrieb in Planung ist.

Related:

Comments

Latest news

Türkische Truppen beschießen Krankenhaus in Afrin - 16 Menschen tot
Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, bei einem türkischen Luftschlag habe es zahlreiche Opfer gegeben. Januar geht die Türkei zusammen mit Verbündeten gegen die kurdischen Volksschutzeinheiten YPG in Afrin vor .

Maas will Dreiertreffen mit Polen und Frankreich wiederbeleben
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sucht in der Debatte um eine Reform der Europäischen Union die enge Abstimmung mit Polen . Schon länger herrschen außerdem in der Flüchtlingspolitik Differenzen zwischen der deutschen und der polnischen Regierung.

App gegen sexuelle Belästigung für Frauen in Brüssel
Hinter der Anwendung stecken eine zivilgesellschaftliche Organisation und die Brüsseler Politikerin Bianca Debaets. Sind andere bei der App registrierte Nutzer in der Nähe, so helfen diese im besten Fall - zum Beispiel als Zeugen.

Dortmund scheitert an Salzburg
EL, Achtelfinals, Rückspiele, Donnerstag :Lokomotive Moskau - Atlético Madrid 1:5 (1:1) – Gesamtskore: 1:8 SR Dias (POR). Keine Chance hatte Athletic Bilbao im Duell mit Olympique Marseille . "Das hatte ich in der ersten Halbzeit gar nicht".

Frontalzusammenstoß zwischen Niefern und Öschelbronn - Straße gesperrt
Ein 54-jähriger VW Polo-Fahrer war um 16.44 Uhr auf der Landstraße aus Niefern kommend in Richtung Öschelbronn unterwegs. Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 10000 Euro - beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Other news