"Richtig schlecht!" - BVB-Coach Stöger kritisiert seine Spieler scharf

Alexander Isak hatte die beste Chance für den BVB

"Mit Mario waren wir überhaupt nicht einverstanden", beklagte Stöger. Da geht es nicht darum, in der Pause ein Zeichen zu setzen.

Zehn Saisonspiele, nur ein Sieg.

Wer die Auftritte von Borussia Dortmund in den vergangenen Wochen verfolgt hat, für den mag das Ausscheiden des BVB gegen Salzburg vielleicht eine Überraschung, aber längst keine Sensation sein.

Das vollmundige Versprechen der Spieler nach dem 1:2 im Hinspiel, sich mit allen Mitteln gegen den drohenden Knockout zu wehren und auf dem holprigen Stadionrasen von Salzburg eine beherzte Aufholjagd zu starten, wurde beim 0:0 im zweiten Duell mit den Österreichern über weite Strecken ad absurdum geführt. "Wir haben uns den Schneid abkaufen lassen. Aber die müsste man dann halt auch sehen".

Der Weltmeister-Torschütze musste nach einer Halbzeit gemeinsam mit Marco Reus vom Platz. Die Herausnahme von Reus begründete er mit dessen "Problemen im Adduktorenbereich". "Am Anfang steht im Fussball immer der Kampf", klagte Angreifer André Schürrle. Torhüter Roman Bürki, der mit zahlreichen Glanzparaden eine Niederlage abwendete, bemängelte ebenfalls den fehlenden Kampfgeist: "Das war ein Endspiel".

Die aufkommende Dortmunder Eiszeit verschlechtert die Position von Stöger für die in Kürze anstehenden Gespräche mit der Clubspitze über die Fortsetzung der nur bis Sommer fixierten Zusammenarbeit. Irgendwie die Champions League erreichen. Einfach wird das angesichts des schweren Restprogramms jedoch nicht. "Wir hatten schließlich erst kürzlich ein positives Erlebnis", sagte er mit Verweis auf das 3:2 über Frankfurt vier Tage zuvor.

Ein Sieg am Sonntag im Heimspiel gegen Hannover könnte helfen, den Frust zumindest ein wenig zu vertreiben.

Gegenüber von "Sport-Bild" sagt der BVB-Spieler: "Ich bin dem Trainer dankbar, dass er mich auf meine Defizite hingewiesen hat und ich werde stark daran arbeiten".

Related:

Comments

Latest news

Türken beschießen Krankenhaus in Afrin
Ankara sieht die YPG wegen ihrer Verbindungen zu der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans ( PKK ) als Terrororganisation an. Mindestens 16 Zivilisten seien getötet worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte .

Sechs Jahre Gefängnis für tödlichen Dreh Schwangere Youtuberin hatte Freund erschossen
Der Mann hielt sich um Schutz ein dickes Buch vor die Brust, das die Kugel allerdings durchschlug und den Mann so tötete. Die Frau habe sich "tragischerweise" auf die Zusicherungen ihres Freundes verlassen, sagte der zuständige Staatsanwalt.

Zu lange aufs Handy gestarrt: Hirn-OP
Nachdem sie aus dem Zug ausstieg, brach sie noch auf dem Bahnsteig zusammen und wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine 47-jährige Frau hat eine fast 20 Stunden lange Zugreise nach Guangzhou durchgehend an ihrem Handy verbracht und gespielt.

Europa-League-Viertelfinale RB gegen Marseille - Machbare Lose für Top-Favoriten
Minute durch Hakan Calhanoglu in Rückstand, schaffte aber mit einem schmeichelhaften, von Danny Welbeck in der 39. Marseille hatte sich im Achtelfinale gegen Athletic Bilbao aus Spanien mit 3:1 und 2:1 durchgesetzt.

Dax startet nach Technikpanne im Plus - Healthineer-IPO im Fokus
Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2291 (Donnerstag: 1,2421) US-Dollar festgesetzt. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start 0,20 Prozent höher auf 12 370 Punkte.

Other news