"Wird abgerissen und neu gebaut" Lufthansa hat keinen Glauben in BER-Flughafen

Der BER ist noch immer eine Baustelle

Es war mal ein Prestige-Objekt - doch es ist seit Jahren an Pannen und Peinlichkeiten nicht mehr zu überbieten: Der Berliner Flughafen BER!

Berlin. Noch immer ist der Hauptstadtflughafen in Berlin (BER) nicht in Betrieb.

Erst am Donnerstag hatte die Flughafengesellschaft bekanntgegeben, dass 750 Monitore für die Fluggastinformation ausgetauscht werden. "Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut", sagte Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks, verantwortlich für die konzerninterne Billigfluglinie Eurowings, am Freitag vor Managern auf dem "Unternehmertag am Tegernsee", einem hochkarätigen Kongress vor Bergkulisse. Die Verzögerung stellt die Lufthansa vor das Problem, dass ihre Ausstattung im künftigen BER inzwischen teilweise überholt ist.

Dirks laut "FAZ": "Es war ja alles fertig zum ersten Eröffnungstermin, unsere Schalter, das Mobiliar". So hat die Lufthansa eben ihr Logo, den Kranich, überarbeitet, auch die Farben im Markenauftritt haben sich geändert. "Das müssen wir alles umbauen", beklagte Dirks laut "FAS". "Leider ist das Label BER inzwischen so beschädigt, dass es international nur noch für Belustigung sorgt", sagte Scheuer der "Bild"-Zeitung vom Samstag".

Einen Abriss und Neubau des BER schloss Scheuer aus. Die wegen zahlreicher technischer Mängel um Jahre verzögerte Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens ist derzeit für Oktober 2020 geplant. Allerdings ist schon jetzt abzusehen, dass die Kapazität des Flughafens nicht ausreicht, um das erwartete Passagieraufkommen zu bewältigen.

Related:

Comments

Latest news

Wirbel um Foto: Macht Sophia Thomalla jetzt einen auf Gwen Stefani?
Viele Fans haben aber auch noch einen ganz anderen Verdacht: "Erster Gedanke: GWEN!", kommentiert eine Followerin. Im Eiltempo von den Traualtar? Die neue Frisur steht Sophia Thomalla ohne Zweifel sehr gut.

Kurden demonstrieren in Hannover gegen die Türkei
Nur wenn das YPG-Logo in einem Kontext mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK erscheine, würden Polizisten eingreifen. Viele Demonstrantinnen und Demonstranten trugen Fahnen mit dem Logo der YPG, einer kurdischen Miliz in Nordsyrien.

Bericht: Millionen-Abfindung für Ex-Bahnchef Grube
Der Grünen-Politiker fordert jetzt eine Erklärung von der Bundesregierung, ob und wann sie von der Abfindung erfahren hat. Gastel: "Wenn die große Koalition wusste, dass solche Summen im Spiel sind, dann hat sie ihr erstes handfestes Problem".

Medienbericht: Lewandowski mit Real über Wechsel einig
Die Spekulationen um einen Wechsel von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski zu Real Madrid gehen weiter. Die Zeichen verdichten sich, dass Robert Lewandowski bald nach Spanien wechseln könnte.

Bayern stürmen problemlos ins Viertelfinale
Enttäuscht wurde er von seiner Mannschaft nicht. "Es war lauter als sonst", sagte auch Thomas Müller . 000 Zuschauern aus. Die Spieler der Sachsen haben sich davon durchaus beeindrucken lassen und die Partie ging verloren.

Other news