Zu lange aufs Handy gestarrt: Hirn-OP

Die Chinesin hatte die Zugfahrt über nur in einer Position verharrt. Das wurde ihr Stunden später zum Verhängnis

Sie erleichtern vieles, haben aber auch teils negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Der 47-jährigen Wanderarbeiterin schien das jedoch keine Lehre zu sein.

Guangzhou - Eine Frau aus China starrte stundenlang ohne sich zu bewegen auf ihr Smartphone. Die Folge: Sie landete auf dem OP-Tisch - in ihrem Gehirn hatten sich Blutgerinnsel gebildet.

Eine 47-jährige Frau hat eine fast 20 Stunden lange Zugreise nach Guangzhou durchgehend an ihrem Handy verbracht und gespielt. Das berichtet die "South China Morning Post" unter Berufung auf die chinesische Website "Kankan News".

Nachdem sie aus dem Zug ausstieg, brach sie noch auf dem Bahnsteig zusammen und wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Krankenhaus zeigte die Computertomografie, dass sich mehrere Blutgerinnsel im Gehirn gesammelt hatten - eine lebensgefährliche Situation! Ein Neurologe erklärte, die Blutgerinnsel hätten sich infolge ihrer unbequemen und bewegungslosen Körperhaltung herausgebildet haben können. Ansonsten sei die Frau in guter gesundheitlicher Verfassung gewesen und habe in der Vergangenheit keinerlei Gefäßerkrankungen gehabt. Allerdings ist Lesesucht kein Problem, Smartphone-Sucht dagegen schon. "Wir glauben, dass sie zu lange die gleiche Haltung beibehalten hat, die ihre Blutgefäße auf der rechten Seite des Halses zusammengedrückt hat". Denn in der Zeit nach der riskanten Operation verbrachte sie erneut die meiste Zeit vor ihrem Handy, anstatt sich richtig auszukurieren.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Dieter Bohlen: Dieter Bohlen arbeitet nicht mehr mit Andrea Berg zusammen
Das kommt durchaus überraschend: Pop-Titan Dieter Bohlen hat entschieden, keine weiteren Alben von Andrea Berg zu produzieren. Bohlen teilte Berg die Entscheidung am Freitag per E-Mail mit, wie die " Bild " berichtet.

Gold für Biathleten Eskau und Fleig
Und dann kamen die Tränen. "Im Moment denke ich nur, dass ich jeden Moment aufwache, und es ist nur ein Traum". Auch er blieb fehlerlos und hatte am Ende einen Vorsprung von 45,5 Sekunden vor dem Amerikaner Daniel Cnossen.

Chinas Präsident Xi einstimmig im Amt bestätigt - Wang als neuer Vize
In seiner Geschichte hat der Volkskongress noch nie eine Vorlage der kommunistischen Führung abgelehnt. Der Volkskongress verankerte überdies die politische Strategie und Philosophie Xis in der Verfassung.

BVB-Trainer Peter Stöger watscht Mario Götze öffentlich ab
Am Ende des Abends stand für Schwarzgelb das blamable Aus in der Europa League . "Mit Mario war ich überhaupt nicht zufrieden". Auch Offensivspieler André Schürrle nahm nach der Partie kein Blatt vor den Mund: "Wir hatten zu wenig Power und Energie".

Other news