Amok-Alarm in Crailsheim? Polizeieinsatz wegen verdächtiger Person an Schule

Symbolbild

Großeinsatz in einem Schulzentrum in Crailsheim: Dort mussten Hunderte Schüler wegen möglicher bewaffneter Personen in den Klassenräumen ausharren. Der Alarm sei gegen 10.00 Uhr ausgelöst worden, hieß es bei der Polizei.

Mittlerweile gab die Polizei bekannt, dass es sich nicht um einen "Echtfall" handelt, sondern dass es sich bei der Verdächtigen Person um einen Handwerker handeln könnte – Hinweisen werden jetzt nachgegangen. Diese seien aber noch nicht ermittelt worden. Auch ein Hubschrauber der Polizei sei eingesetzt worden. Schüler und Lehrer seien nach dem Alarm in den Klassenzimmern und anderen Räumlichkeiten geblieben. Schulleiter Andreas Petrou sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Es sind zwei Personen vermutlich mit einer Waffe gesichtet worden".

Die Gewerbliche Schule ist Teil eines Schulzentrums in Crailsheim und grenzt an direkt an Realschule, eine Kaufmännische Schule und eine weitere Berufs- und Berufsfachschule an.

Eine Meldung, wonach eine Person auf dem Dach gemeldet wurde, habe sich als falsch erwiesen.

Allerdings seien gut zwei Stunden nach einer intensiven Kontrolle des Schulgebäudes zunächst keine Verdächtigen entdeckt worden, sagte der Sprecher.

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Merkel reist zu Antrittsbesuch nach Polen
Der Besuch Merkels erfolgt einen Tag nach der Präsidentenwahl in Russland, bei der Wladimir Putin im Amt bestätigt wurde. Polens Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) wehrt sich gegen den geplanten Bau der Gaspipeline Nord Stream 2.

US-Probleme verhageln Henkel den Jahresauftakt
Durch Umstellungen in den Transport- und Logistiksystemen in Nordamerika entstandene Probleme bremsten Henkel nun aber aus. Investoren reagieren in einer ersten Reaktion aber dennoch verunsichert: Der Kurs der Henkel-Aktie ging kräftig runter.

Todesstrafe für bestimmte Drogendealer
Insgesamt starben 2016 in den USA mehr als 63.000 Menschen an einer Überdosis, ein Anstieg um 21,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trump will in Manchester im US-Bundesstaat New Hampshire Einzelheiten seines Plans bekannt geben.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news