Darum wird es am Frankfurter Hauptbahnhof heute Abend laut

Symbolbild Zahlreiche Einsatzkräfte werden bei der Übung am Hauptbahnhof in Frankfurt vor Ort sein

Zwischen 22 Uhr am Dienstagabend und fünf Uhr am Mittwochmorgen wird es am Hauptbahnhof in Frankfurt laut. Neben der Bundespolizei sollen auch das Polizeipräsidium und die Berufsfeuerwehr der Stadt Frankfurt beteiligt sein. Züge und S-Bahnen werden umgeleitet. Zur Information der Reisenden werden im Hauptbahnhof Durchsagen erfolgen.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn werden den Angaben zufolge vor Ort Fragen zu Zugverbindungen beantworten.

Im Frankfurter Hauptbahnhof - aber auch im Außenbereich - werden in dieser Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Vielzahl von Einsatzkräften und Einsatzfahrzeugen zu sehen sein. Auch Explosions- und Schussgeräusche sowie eine Vielzahl von Statisten, die als Verletzte geschminkt sind, sind als Teil der Übung angekündigt und dienen lediglich der realistischen Übungsdarstellung.

Realitätsnahe Übungen sind unverzichtbar und dienen letztlich der Sicherheit aller Bahnreisenden und Bürgerinnen und Bürger.

Für die "leider unvermeidbaren Beeinträchtigungen" baten die Bundespolizei und ihre Sicherheitspartner Reisende, Anwohner und Geschäftsleute am Hauptbahnhofes schon am Montag um Verständnis.

Für Fragen hat die Bundespolizei ab dem 20. März 2018, 21 Uhr unter der Telefonnummer 069-130 145 -1010 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Related:

Comments

Latest news

Schüler mit Migrationshintergrund fühlen sich ausgegrenzt
Besonders hoch ist die Motivation der Migranten in den angloamerikanischen Ländern mit Werten jeweils weit über 80 Prozent. Detailergebnisse sowie Experteneinschätzungen zum Abschneiden österreichischer Teenager bei Pisa 2015 finden Sie hier .

Deutschland: Goldman Sachs ins Finanzministerium
Scholz und Gatzer kennen sich schon lange und haben zuletzt die Bund-Länder-Finanzreform an entscheidenden Stellen verhandelt. Neben Investmentbanker Kukies holt Scholz den langjährigen Haushaltsstaatssekretär Werner Gatzer zurück ins Ministerium.

Amok-Alarm in Crailsheim? Polizeieinsatz wegen verdächtiger Person an Schule
Schüler und Lehrer seien nach dem Alarm in den Klassenzimmern und anderen Räumlichkeiten geblieben. Eine Meldung, wonach eine Person auf dem Dach gemeldet wurde, habe sich als falsch erwiesen.

US-Probleme verhageln Henkel den Jahresauftakt
Durch Umstellungen in den Transport- und Logistiksystemen in Nordamerika entstandene Probleme bremsten Henkel nun aber aus. Investoren reagieren in einer ersten Reaktion aber dennoch verunsichert: Der Kurs der Henkel-Aktie ging kräftig runter.

Neue Technologie fürs iPhone: Apple macht die Geräte bald super-dünn
Sollte Apple selbst Anzeigen für seine Produkte fertigen, könnte das die bisherigen Zulieferer hart treffen. Die Technologie sei aber so komplex, dass der Konzern das Projekt vor einem Jahr beinahe eingestellt habe.

Other news