Ukraine plädiert für Sanktionen gegen Altkanzler Schröder

Altkanzler Gerhard Schröder mit Rosneft Chef Igor Setschin

In einem Meinungsbeitrag der US-Zeitung "Wall Street Journal" vom Freitag war Schröder als "der wichtigste Oligarch Putins" bezeichnet worden. Nach seinem Ausscheiden aus der Politik beschäftigt er sich unter Anderem mit Beratertätigkeiten.

Der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin hat vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen mit Russland Sanktionen auch gegen Altkanzler Gerhard Schröder ins Spiel gebracht. Als solcher sollte er laut Ukraine sanktioniert werden.

"Es ist wichtig, dass sich die Sanktionen nicht nur auf die Mitglieder der russischen Regierung und der staatlichen Unternehmen beziehen, sondern auch auf diejenigen, die Projekte im Ausland fördern", sagte der Leiter des ukrainischen Außenministeriums. Klimkin sagte der Bild-Zeitung, Schröder sei "für Putin weltweit der wichtigste Lobbyist". Zu seinen Beweggründen erklärte er, er wolle dabei mithelfen, die Energiesicherheit Deutschlands und Europas zu sichern. "Es sollte deshalb geprüft werden, wie die EU hier handeln kann". Es ist ein Skandal, dass ein ehemaliger Bundeskanzler jetzt die Interessen von Putin vertritt. "Und es ist erstaunlich, dass das bislang noch ohne Konsequenzen in der öffentlichen Diskussion geblieben ist". Schon während der Kanzlerschaft des Niedersachsen entwickelte sich eine politische Männerfreundschaft zwischen den beiden.

Seit 2016 leitet Schröder auch den Verwaltungsrat des Nord-Stream-2-Projekts, das ebenfalls dem russischen Staatskonzern Gazprom untersteht, und von der Ukraine als weiterer Baustein der "russischen Energieaggression" betrachtet wird. 2017 wurde Schröder zum Chef des Aufsichtsrates des russischen Energiekonzerns Rosneft gewählt.

Darüber hinaus sei Schröder der "verlässlichste und meist zitierte Verteidiger jedes Missverhaltens des Kremls".so etwa nach der unrechtmäßigen Annexion der Krim durch Putin.

Schröders Parteifreund Sigmar Gabriel schließt derweil einen ähnlichen Wechsel für sich aus. Auch der Grünen-Abgeordnete Cem Özdemir kritisierte nun, dass Schröder "zum Propagandisten von Putin mutiert" sei. Ein Ex-Kanzler habe auf der Gehaltsliste "eines autoritären Herrschers wie Putin nichts verloren".

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Akrobat des Cirque du Soleil stürzt ab und stirbt
Nach dem Vorfall waren sie zunächst gebeten worden, außerhalb der Arena zu warten. Cirque du Soleil erstattete die Ticketpreise sofort zurück.

ICE kollidiert mit Baum: Strecke zwischen Gütersloh und Bielefeld gesperrt
UPDATE, 14.45 Uhr: Ein ICE mit 400 Reisenden an Bord ist auf dem Weg von Köln nach Berlin mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Nach etwa zwei Kilometern blieb der Zug schließlich stehen. 600 Fahrgäste saßen im Bereich Ummeln auf freier Strecke fest.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news