USA verbieten Handel mit Kryptowährung Petro

Bitcoin-Münze

US-Präsident Donald Trump hat nun am Montag, den 19. März, einen Erlass unterschrieben, der US-Bürgern die Investition in Petro verbietet. Die USA wolle damit verhindern, dass Venezuela die Sanktionen der Vereinigten Staaten mit ihrer landeseigenen Kryptowährung umgeht. Präsident Donald Trump habe ein entsprechendes Dekret unterzeichnet, teilte das US-Präsidialamt in der Nacht zum Dienstag mit. Alle Geschäfte mit dieser Cyber-Devise seien ein Verstoß gegen die US-Sanktionen. "Damit dürfte der ohnehin in der Kritik stehenden Währung ‚Petro-Coin' Wind aus den Segeln genommen werden", urteilte Analyst Timo Emden von Emden Research.

Das vom Sozialisten Nicolás Maduro mit harter Hand regierte Venezuela ist so gut wie Pleite.

Das südamerikanische Land steckt in einer tiefen Krise und ist wegen eines schweren politischen Konflikts zwischen Regierung und Opposition mit Sanktionen belegt. Der Bolivar, die Währung des Landes mit den weltweit größten Ölreserven, leidet unter Hyperinflation und ist nichts mehr wert. Daher lassen sich kaum noch Importe von Lebensmitteln und Medizin finanzieren.

Related:

Comments

Latest news

So viele Verfahren gibt es wegen falscher Angaben bei Hartz IV
Knapp 49.800 Verfahren wurden an Staatsanwaltschaften oder bei Schwarzarbeitsverdacht an die Zollverwaltung abgegeben. Ein Behörden-Sprecher sagte in Nürnberg, insgesamt habe man eine Schadenssumme von 54 Millionen Euro zurückgefordert.

"PUBG Mobile" erschienen - Überlebenskampf am Smartphone
Gesteuert wird über On-Screen-Kontrollelemente - auch der Einsatz von Fahrzeugen wie Buggys, Booten oder Motorrädern ist möglich. In vielen Regionen wurde das Game bereits ausgerollt, in Europa dürfte das Spiel noch am heutigen Dienstag erscheinen.

Amok-Angst! Wieder Schüsse an High School in den USA
Sie sollen sich an der Leonardtown High School melden, um dort eventuell ihre Kinder in Empfang nehmen zu können. Derzeit würde die Polizei von Klasse zu Klasse gehen und die Schüler evakuieren, so der Augenzeuge.

Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy zum Verhör bei der Polizei
Die französische Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen. Der französische Ex-Präsident Nicolas Sarkozy befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news