Custom-Roms betroffen: Google sperrt Android-Geräte ohne Zertifikat

Google Drive Logo

Google Apps funktionieren standardmäßig nicht mehr mit Custom-Roms und Smartphones ohne Zertifikat. Allerdings ist für die Nutzung von Google-Diensten eine Zertifizierung nötig, die unter anderem die Kompatibilität sicherstellen soll und einige Tests umfasst. Das berichtet die Android-Fachwebseite XDA Developers auf Basis von Nutzerberichten.

Von der aktuellen Änderungen sollen Nutzer dem Vernehmen nach aber nicht zwangläufig dauerhaft und stark negativ betroffen sein: So bietet Google die Möglichkeit, das eigene Gerät manuell für die Google-Dienste zu aktivieren. User eines betroffenen Geräts können sich demnach nicht mehr in ihr Gmail-Konto einloggen, den Play Store nutzen oder auf Maps zugreifen.

Private Nutzer von Custom Roms müssen einen Schritt mehr machen Private Nutzer von Custom Roms - also angepassten Versionen von Android - die gerne die Google Dienste nutzen, bekommen die Änderung ebenfalls zu spüren, da auch Alternativen wie Lineage OS ohne offizielles Google OS zur Verfügung gestellt werden.

Bei dem Registrierungsvorgang wird die Android ID des Geräts abgefragt, die über Systeminfo-Apps wie AIDA64 abgefragt werden kann, nach Neuinstallation kann sich diese ändern.

Related:

Comments

Latest news

"Observer": Cambridge Analytica hatte Verbindung zu Brexit-Kampagne
Der Skandal um unrechtmäßig weitergegebene Facebook-Daten an die Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica zieht weitere Kreise. Auf der AIQ-Webseite heißt es, die Firma sei nie ein Teil von Cambridge Analytica oder deren Muttergesellschaft SCL gewesen.

Weltfußballer drohen 10 Jahre Haft Steuer-Experten sagen gegen Ronaldo aus
Und nannten die Art und Weise, wie er sich selbst verteidigt, als "die absurdeste Version, die sie je gehört haben". Im Steuer-Prozess gegen Cristiano Ronaldo musste der 33-Jährige nun einen schweren Rückschlag hinnehmen.

Kölner Südbrücke Betrunkener (46) balanciert über Stahlträger - Bahnverkehr lahmgelegt
Sogar weitere Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Polizei Köln waren am Einsatz an der Südbrücke beteiligt. Bundespolizei, Feuerwehr und Polizei rückten mit einem Großaufgebot aus, der Bahnverkehr war zeitweise lahmgelegt.

Tramin: Auto überschlägt sich mehrfach
Ein 46 Jahre alter Düsseldorfer hat am Samstagnachmittag in Neuss einen Verkehrsunfall verschuldet. Die Carabinieri von Kurtatsch haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Jetzt wurde das erste Tablet mit Chrome OS vorgestellt
Im Einzelhandel wird man das Chromebook Tab 10 jedoch nicht finden - zumindest nicht zum Verkaufsstart. Das mit USB-C ausgestattete Tablet soll 329 Euro kosten und im April auf den Markt kommen.

Other news