Hackerangriff auf Ernährungs-App: Daten von 150 Millionen Nutzern gestohlen

App Sport Under Armour MyFitnessPal	Bildquelle MyFitnessPal

Nutzer wurden aufgefordert, rasch ihr Passwort zu ändern. Man habe am 25. März von einem Datendiebstahl erfahren, der sich Ende Februar ereignet habe.

Es handelt sich um einen der größten Hacker-Angriffe der US-Geschichte.

Baltimore/New YorkDer US-Sportausrüster Under Armour hat einen Hackerangriff auf seine Fitness-App "MyFitnessPal" eingeräumt.

Studie fragt Passwort oder biometrische Authentifizierung
Infografik Studie fragt Passwort oder biometrische Authentifizierung

Under Armour geht derzeit davon aus, dass Nutzernamen und E-Mail-Adressen sowie Passwörter in die Hände der Hacker gelangt sind. Daten von Kreditkarten und Nummern von Sozialversicherung und Führerschein sollen aber nicht abgegriffen worden sein, auch keine Bankverbindungen, wie es heißt.

Under Armour ließ offen, wie die Täter in das Netzwerk des Unternehmens eindringen konnten.

Mit "MyFitnessPal" können Nutzer dokumentieren, wie viel Kalorien sie zu sich nehmen und wie viel sie verbrauchen. Außerdem arbeite man mit den Behörden zusammen, erklärte Under Armour.

Related:

Comments

Latest news

70 weitere Offiziere wegen Gülen-Verbindungen festgenommen
Die westlichen Verbündeten der Türkei haben das Vorgehen der Regierung nach dem Putschversuch wiederholt kritisiert. Präsident Erdogan sieht die Gülen-Bewegung als ärgsten Feind - die Opposition wirft ihm vor, sie zu stärken.

Nicht nach München - aber wohin? : Tuchel wird von Europas Topklubs umworben
Der FC Bayern München hat sich eine deftige Absage von Trainer Thomas Tuchel eingehandelt. Der ‚kicker' hält nach wie vor dagegen und sieht den FC Arsenal in der Favoritenrolle.

Vier Syrer in Ulm nach Brandanschlag in Haft
Eine der Flaschen prallte von einem Fenster im Erdgeschoss ab, hinter dem sich ein Raum des Moscheevereins befindet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe ein Richter am Donnerstag Haftbefehle erlassen.

Nutzer verklagen Facebook wegen Datenschutz-Verstoß
Firmenchef Mark Zuckerberg kündigte zuletzt bereits an, den Zugriff von Entwicklern auf Nutzerinformationen einzuschränken. Der Datenskandal hat weltweit Politiker, Investoren und Aufsichtsbehörden auf den Plan gerufen, die Konsequenzen fordern.

Grünen-Chef wirft Olaf Scholz Basta-Politik bei Hartz IV vor
SPD-Vize Natascha Kohnen forderte eine grundlegende Debatte über die künftige Ausgestaltung des Sozialstaats. Dieser sei nötig, weil viele Menschen noch immer keinen Job auf dem regulären Arbeitsmarkt finden würden.

Other news