Teslas Aktienkurs fällt um 8 Prozent - misslungener Aprilscherz

April April! Elon Musk meldet Insolvenz von Tesla

Tesla-Chef Elon Musk hat mit einem Aprilscherz die finanziellen Schwierigkeiten seines Elektroauto-Unternehmens aufs Korn genommen und dieses für "völlig bankrott" erklärt. Bis Dienstag Abend fiel die Aktie von Tesla Börsen-Chart zeigen um weitere 6 Prozent auf 250 Dollar. Der Scherz hat damit aber wenig zu tun. "Und zwar in einem Ausmaß, das ihr nicht glaubt", so Musk via Twitter. Trotz "großer Anstrengungen" - unter anderem ein Massenverkauf von Ostereiern - habe er nicht genug Geld auftreiben können, um die Pleite des US-Unternehmens abzuwenden, schrieb Musk. "Elon wurde bei dem Tesla Model 3 bewusstlos und mit getrockneten Tränen auf seinen Wangen gefunden". Seit Ende Februar büßten die Tesla-Aktien an der Wall Street rund 25 Prozent ihres Werts ein.

Zusätzliche Schwierigkeiten bereitet Musk ein schwerer Unfall eines seiner Autos. Der Wagen ging in Flammen auf und wurde von zwei nachkommenden Autos erfasst. Wall-Street-Analysten rechneten damit, dass Tesla in dieser Woche Produktionszahlen für die Limousine Model 3 bekanntgeben wird, die hinter diesen Zielen zurückbleiben dürften. Seitdem ermittelt die Transport-Aufsichtsbehörde gegen Tesla.

Zuvor war berichtet worden, dass die internationale Agentur Moody's das Ranking von Tesla herabgestuft hatte, woraufhin der Aktienkurs des Unternehmens stark gesunken war.

Related:

Comments

Latest news

Medien: Winnie Mandela gestorben
Winnie Madikizela-Mandela war die zweite Ehefrau des im Jahr 2013 verstorbenen ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas . Die Ex-Frau des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela , Winnie, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Al-Sisi bekommt 97 Prozent
Bei einer Wahlbeteiligung von rund 41 Prozent entspreche dies knapp 22 Millionen Stimmen für den seit 2014 amtierenden Ex-General. Die ganze Wahl sei zu "einer Million Prozent" demokratisch gewesen, erklärte ein Sprecher des Al-Sisi-Lagers gegenüber der BBC.

Affenplage in Indien: Baby entführt und sterben gelassen
Ein Affe soll das Kind ergriffen haben, als es neben seiner Mutter schlief und anschließend mit ihm davongelaufen sein. Wütende Anwohner demonstrierten am Sonntag sogar vor dem örtlichen Büro der Forstbehörde.

Krimineller liefert sich wilde Jagd mit 17 Streifenwagen und Helikopter
Von dort wurden Verstärkungskräfte entsandt und die umliegenden Behörden verständigt, die ebenfalls Einsatzkräfte schickten. Der Mann reagierte nicht auf die Anhaltezeichen der Polizisten, sondern flüchtete mit einem Fiat in Richtung Stukenbrock.

Alvarado gegen Alvarado: Costa Ricas neuer Präsident heißt Carlos
Im ersten Wahlgang hatte er mit 22 Prozent Stimmenanteil noch drei Prozentpunkte hinter seinem Mitbewerber gelegen. Der Evangelikale machte sich im Wahlkampf die Empörung über die Anordnung in dem konservativen Land zunutze.

Other news