Bozen nach 4. Sieg gegen Capitals im EBEL-Finale

Südtirol im EBEL-Finale, Salzburg fehlt noch ein Sieg gegen Linz

Dem Titelverteidiger der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) steht im Semifinale das Wasser bis zum Hals. Pekka Tuokkola gab dem Team enormen Rückhalt. Die beiden Torschützen beim 2:1 Auswärtserfolg waren Dominic Monardo und Luca Frigo. Für die Caps konnte nur Brandon Buck anschreiben.Das Fehlen von Riley Holzapfel und Rafael Rotter machte sich für die Wiener stark bemerkbar. Somit ist der Meister und große Favorit im Finale zum zusehen verdammt. "Feiern werden wir nicht sehr viel, denn es ist noch nicht vorbei", sagte der Stürmer im Sky-Interview.

Caps-Coach Serge Aubin meinte, er sei schwer enttäuscht. Wir hatten unsere Chancen, haben aber zu viele Geschenke gemacht. "Wir waren nicht in der Lage, zurückzukommen". Als vorentscheidend für das Aus bezeichnete der künftige Zürich-Trainer das dritte Spiel, als sein Team zu Hause beim Stand von 2:1 kurz vor dem Ende den Ausgleich kassiert und nach Verlängerung noch verloren hatte.

Red Bull Salzburg hat sich am Ostermontag im Halbfinal-Duell mit den Black Wings Linz in die Poleposition gehievt. Den Salzburgern fehlt nun nur noch ein Sieg zum Finaleinzug. Danach dauerte es bis zur 17. Minute der Verlängerung, bis Robert Schremp in Überzahl die Heimischen mit dem Siegtreffer erlöste.

Ergebnisse - Halbfinale (best of seven), 5.

HC Bozen im Finale. Monardo (23./PP), Frigo (34.).

Die "Foxes" aus Bozen treffen in der Endspielserie (best of seven) auf den Sieger des Duells Red Bull Salzburg gegen Black Wings Linz. (1:1,2:2,0:0;1:0). Eisarena Volksgarten, 3.400.

Harris (16.), Duncan (26.) und Hughes (30.) erzielen die Treffer für die Gastgeber. Hofer (8.), D'Aversa (25./SH) und DaSilva (35./PP) tun selbiges für die Oberösterreicher.

Related:

Comments

Latest news

Großer Polizeieinsatz: Massenschlägerei am "Haus am See"
Mehrere Polizei- und Rettungswagen waren schnell vor Ort. "Diese Information haben wir auch, das ist wohl auch so gewesen". Die Beamten vor Ort können nur schwer feststellen, welche Personen an der Schlägerei beteiligt waren und welche nicht.

Medien: Winnie Mandela gestorben
Winnie Madikizela-Mandela war die zweite Ehefrau des im Jahr 2013 verstorbenen ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas . Die Ex-Frau des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela , Winnie, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Al-Sisi bekommt 97 Prozent
Bei einer Wahlbeteiligung von rund 41 Prozent entspreche dies knapp 22 Millionen Stimmen für den seit 2014 amtierenden Ex-General. Die ganze Wahl sei zu "einer Million Prozent" demokratisch gewesen, erklärte ein Sprecher des Al-Sisi-Lagers gegenüber der BBC.

Türkei will Journalist Can Dündar auf Interpol-Liste setzen
Dündar kritisierte die Entscheidung auf Twitter und sagte, damit "blamiere" sich die Türkei vor der ganzen Welt. Damit soll Interpol den genauen Aufenthaltsort von Dündar feststellen und ihn festnehmen lassen.

48-Jähriger soll Ehefrau erschossen haben
Bei einem Familiendrama in Baden-Württemberg soll ein 48-Jähriger am Ostersonntag seine 41 Jahre alte Ehefrau erschossen haben. Die Tat ereignete sich am Abend des Ostersonntags in der Wohnung des Ehepaars, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Other news