Oppositionskandidat als neuer Präsident in Sierra Leone vereidigt

Julius Maada Bio ist neuer Präsident in Sierra Leone

Julius Maada Bio von der größten Oppositionspartei, der Sierra Leone People´s Party (SLPP), kommt auf 51,8 Prozent der Stimmen, der bisherige Außenminister Samura Kamara von der regierenden All People's Congress (APC) auf 48,2 Prozent. Demnach lag sein Stimmenanteil bei etwas unter 52 Prozent. Maada Bio wurde kurz vor Mitternacht im Amt vereidigt. Er werde der Präsident aller Bürger sein.

"Das ist der Beginn einer neuen Ära". Der amtierende Präsident des Landes durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.

Bereits vor Verkündung des Wahlergebnisses hatten Kamara-Anhänger am Mittwoch in der Hauptstadt Freetown demonstriert, Plakate von Bio abgerissen und den Vorwurf einer "ausländischen Einmischung" in die Wahl erhoben. Sie feierten bereits vor Verkündung des offiziellen Ergebnisses den Wahlsieg ihres Kandidaten. In Sierra Leone hatte es Spannungen gegeben, nachdem bei der ersten Wahlrunde am 7. März weder APC-Kandidat Kamara noch Bio von der Volkspartei SLPP auf eine erforderliche Mehrheit kam. Stimmberechtigt waren knapp 3,2 Millionen Menschen.

Bio hatte als Militärchef 1996 geputscht und die ersten freien Wahlen in Sierra Leone ermöglicht.

Es war die erste Präsidentenwahl in Sierra Leone nach der verheerenden Ebola-Epidemie, bei der fast 4000 Menschen starben. Die Wirtschaft brach in Folge der Seuche um ein Viertel ein, die staatliche Entwicklung wurde um Jahre zurückgeworfen. Bios Oppositionsbündnis SLPP hat versprochen, die Korruption zu bekämpfen und die Wirtschaft anzukurbeln, die unter stark gesunkenen Rohstoffpreisen leidet.

Bei der Präsidentschaftswahl 2012 war er Amtsinhaber Ernest Koroma unterlegen. Oppositionskandidat Julius Maada Bio die Wahlen gewonnen. Sie galt als Test für das Land, das in den 1990er Jahren Schauplatz eines Bürgerkriegs war.

Related:

Comments

Latest news

"Tigermania" beim US Masters: Woods bereit für Titel Nummer 5
Fast noch schlimmer waren aber die Rückenschmerzen, die es lange Zeit unklar machten, ob Woods je zurückkehren würde. Jetzt muss ich erst einmal wieder das richtige Gefühl finden. "Aber ich vertraue meinen Händen", sagte Woods.

War es Mord? Anwohnerin entdeckt Leiche in Wuppertaler Parkhaus
Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Mann ermordet wurde. "Das muss aber alles noch abgeklärt werden". Die Identität des Toten sei noch unklar, nicht mal das Alter sei derzeit eingegrenzt.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news