"Fast & Furious 9": Dwayne Johnsons Rückkehr ist "nicht sicher"

Ob man Dwayne Johnson also demnächst wieder mit Vin Diesel im neunten Teil der Geschichte um Dom Toretto und seine Familie sehen wird, bleibt ungewiss und ist derzeit eher unwahrscheinlich. Nachdem The Rock 2016 auf Facebook subtil gegen seinen Fast and Furious-Co-Star wetterte und diesen unter anderem ohne namentliche Nennung als unprofessionell und "Candy Ass" bezeichnete, könnte der Clinch zwischen den Schauspielern nun ein neues Ausmaß angenommen haben.

Nach einer klärenden Aussprache des Fast and Furious Casts schienen die Wogen geglättet, aber hinter den Kulissen gibt es wohl scheinbar doch noch Ärger.

Als Johnson konkret zu seiner Rolle als Hobbs und zur Rückkehr in die Filmreihe befragt wird, meint er nur, dass er sich nicht ganz sicher sei, ob er dabei sein wird. Ihre gemeinsame Leinwandzeit in einer Szene des Streifens sei dagegen nur dem gut gemachtem Schnitt zu verdanken. Alle Wege der Diplomatie mit Vin Diesel seien für Dwayne Johnson schließlich gescheitert:Vin und ich hatten einige Diskussionen, inklusive einer wichtigen persönlichen Auseinandersetzung in meinem Trailer. Diese öffnete mir die Augen und ich verstand, dass wir einfach fundamental unterschiedliche Ansichten haben, wenn es um das Auftreten oder die Zusammenarbeit am Set geht. Es hat etwas gedauert bis ich es verstand, aber ich bin dankbar darüber, dass wir für Klarheit sorgen konnten.

Der letzte Satz machte auch die Interviewer vom Rolling Stone hellhörig, die Dwayne Johnson daraufhin gezielt fragten, ob er damit andeuten wolle, nicht beim kommenden Sequel Fast & Furious 9 dabei zu sein. Aber ich wünsche [Vin Diesel] nur das Beste und ich hege hier keinen Groll, nur wegen der Klarheit, die wir jetzt haben. Dwayne Johnson, dessen Figur Hobbs ein eigenes Spin-off bekommt, erklärte nun, dass seine Rückkehr zur Hauptreihe nicht sicher sei. "Belassen wir es einfach bei der Klarheit" - und mit diesen Worten machte der Star dann doch deutlich, dass die Fehde bei weitem nicht beigelegt ist.

Related:

Comments

Latest news

Hannover 96 beendet gegen Werder Negativ-Serie
Unter der Woche verlängerte der Club den Vertrag mit Trainer Florian Kohfeldt bis 2021. Werder hatte aus den vergangenen fünf Partien 13 Zähler geholt.

2,7 Millionen EU-Bürger von Daten-Skandal betroffen
Die Neuerungen werden zunächst in den USA eingeführt und sollen in den kommenden Monaten auf den Rest der Welt ausgeweitet werden. Am Freitag wurde darüber hinaus bekannt, dass Facebook schon vor zweieinhalb Jahren über den Datenverlust informiert worden war.

ABB errichtet für 100 Mio Euro Forschungszentrum in Österreich
Im Innviertel sei ein Fachkräfte-Angebot von knapp über 100.000 vorhanden, die 1000 werden wir schaffen, ist er überzeugt. Da-mit wird der Startschuss für eine Standortoffensive im Schlüsselsegment der digitalen Industrie gesetzt.

ÖFB-Team tritt gegen Rekordweltmeister Brasilien an: Tickets ab 6. April erhältlich
Juni gastiert Rekordweltmeister Brasilien im Wiener Erst-Happel-Stadion und das Interesse der Fans an dieser Partie ist groß. Karten sind unter oefb.at/tickets und via ÖFB Ticket-Hotline (01) 96096 555 erhältlich.

Twitter schrumpft die Hamburger Niederlassung
Twitter hat sein Deutschland-Hauptquartier in Hamburg offenbar bereits im vergangenen Jahr aufgegeben, den Schritt aber nie kommuniziert.

Other news