Nach Gewaltserie in Cottbus: Geländewagen fährt in Menschengruppe

Cottbus 25-Jähriger fährt mit Geländewagen in Menschengruppe

Cottbus. Vermutlich ein 25-jähriger Mann fuhr am späten Freitagabend im Bereich der Sanzebergstraße/Parkplatz REWE mit einem Geländewagen in eine etwa zehnköpfige Personengruppe. Der Fahrer des Geländewagens entkam mit dem Fahrzeug. Zwei Männer, ein 31-Jähriger sowie ein 21-Jähriger, wurden vom Wagen erfasst und erlitten Verletzungen. Erste Ermittlungen hätten allerdings ergeben, dass es im Vorfeld eine körperliche Auseinandersetzung gegeben haben soll. Der Ältere musste nach der Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden, der Jüngere, der Blessuren am Bein davongetragen hatte, verweigerte hingegen die Behandlung, hieß es.

Ein Versuch von Zeugen, den Fahrzeugführer des Cherokee bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, schlug nach Polizeiangaben fehl.

Bei dem Fahrer könnte es sich laut Polizei möglicherweise um einen 25-Jährigen handeln, der zuvor am Freitagnachmittag mit einem Alkoholwert von 1,17 Promille an der Puschkinpromenade Polizisten beleidigt und rechtsgerichtete Parolen gerufen hatte. Ob zwischen den Ereignissen ein Zusammenhang besteht, wurde noch geprüft. Dort wurde der Mann stationär aufgenommen (nicht lebensbedrohlich).

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Related:

Comments

Latest news

Viele Islamisten haben Asylantrag in Deutschland gestellt
Seit dem Terroranschlag in Berlin im Dezember 2016 haben die Innenminister dem Bericht zufolge in 13 Fällen eine sofortige Abschiebungsanordnung erlassen.

Dobrindt kritisiert "linke Propagandahöhlen"
Nun sieht der ehemalige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ( CSU ) die linken Projekte als Beispiele für Staatsversagen. Es sei unsinnig, wenn ein Minister der Union den Staat schlecht rede, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.

Köln soll an Rapid-Kicker interessiert sein
Der Sportdirektor hat im Moment eine schwierige Aufgabe, denn er muss seinen Kader zweigleisig planen. Vor allem Sportchef Armin Veh soll von dem österreichischen Nationalspieler angetan sein.

Bus auf dem Weg zu Eishockey-Spiel verunglückt
Mindestens 14 Menschen sind bei einem Busunfall in Kanada ums Leben gekommen, berichtet die Zeitung "Globe and Mail". Auf dem Weg zu einem Spiel ist der Bus eines Junior-Eishockey-Teams in Kanada in einen Unfall verwickelt worden.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Other news