Angeblich ab morgen: (PRODUCT) RED iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Gerüchten zufolge wird Apple bereits am heutigen Montag ein rotes iPhone 8/iPhone 8 Plus ankündigen.

Das soll aus einem internen Memo, das an Mitarbeiter des Providers Virgin Mobile verteilt wurde, hervorgehen, berichtet das US-Portal macrumors. Die neue Farbe werde voraussichtlich aber nicht für das iPhone X eingeführt.

Ungewöhnlich wäre der Schritt nicht: Im März 2017 hatte Apple das (PRODUCT) RED iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus vorgestellt, dieses ist aber mittlerweile nicht mehr direkt bei Apple erhältlich. "Offenbar wird einer roten iPhone-X-Version nur geringes Verkaufspotenzial zugerechnet". Das könnte zum einen daran liegen, dass in anderen Berichten von einer goldenen Modellversion des Smartphone-Flaggschiffs die Rede ist. Während es das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus künftig in Rot geben soll, wird das iPhone X wohl weiterhin nur in Schwarz und Weiß erscheinen.

Related:

Comments

Latest news

Hrubesch schließt Verbleib als Frauen-Bundestrainer aus
Wer die deutschen Fußballerinnen nach dem planmäßig bereits am Mittwoch endenden Hrubesch-Intermezzo übernimmt, ist noch offen. Als Top-Kandidatin gilt wegen ihrer erfolgreichen Arbeit als Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Ferrari-Drama: Räikkönen fährt Mechaniker um
Nach 27 von 57 Runden stoppt auch Hamilton, nachdem er sich zuvor ein Abwehrduell mit Vettel geliefert hat. Die Rennkommissare verurteilten am späten Abend das Team auch noch zu einer 50 000-Euro-Geldstrafe.

52-Jährige beendete in Wiener Spital Leben ihres Partners
Wie Polizeisprecherin Irina Steirer mitteilte, wurde die 52-Jährige nach ihrer Beschuldigteneinvernahme am Samstag enthaftet. April 2018 gegen 22.40 Uhr die Polizei da sie in einer Wohnung in der Sautergasse einen Streit wahrnehmen konnten.

Üble Fan-Beleidigungen: Borussias Eberl entschuldigt sich bei Bibi Steinhaus
Einmal gegen die Borussia - einmal beim siegbringenden Elfmeter durch Thorgan Hazard zum 2:1, pro Mönchengladbach . Im Nachgang hierzu und zu den vielen Emotionen im Liga-Alltag bemerkte Eberl: "Wir sind einfach Menschen".

Staatsanwältin: Täter von Münster war der Polizei bekannt
Spezialisten hätten aus Sicherheitsgründen die Wohnungstür aufgesprengt, bevor die Beamten die Räume hätten untersuchen können. In Münster habe es in den Jahren 2015 und 2016 drei und bei der Staatsanwaltschaft Arnsberg ein Verfahren gegen ihn gegeben.

Other news