Silbermond-Frontfrau zum ersten Mal Mama geworden

Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß ist zum ersten Mal Mutter geworden

FOCUS Online präsentiert die aktuellen Nachrichten und exklusive Storys aus der Welt der Stars im Ticker.

Stefanie bestätigte ihre Beziehung zu Gitarrist Thomas im Herbst 2010, im September vergangenen Jahres verkündete die Silbermond-Frontfrau dann endlich die frohe Botschaft: Sie ist schwanger!

Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß ist Mutter geworden. Was für ein Neuanfang! Wir freuen uns mit vollstem Respekt auf alles was da kommt und wünschen uns für unseren Sohn eine möglichst private und normale Kindheit. Auf Facebook posteten die frischgebackenen Eltern ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem die drei rechten Hände von Vater, Mutter und Kind zu sehen sind. Der Kleine scheint seine Eltern jedoch ganz schön auf Trab gehalten zu haben, wie der Bekanntmachung weiter zu entnehmen ist: "Wir kriegen das Strahlen kaum aus dem Gesicht, aber die Augenringe wahrscheinlich auch erst mal nicht. Also, alles wie es sein soll", schwärmen sie weiter. Nun heißt es für Stefanie und Thomas erst einmal das neu gewonnene Familienglück zu genießen. Die anderen beiden Bandmitglieder, Andreas Nowak, 35, und Johannes Stolle, 35, werden die Rollen der Onkel für den Band-Nachwuchs übernehmen. "Wisst ihr, es gab für mich immer zwei Dinge im Leben, die schon sehr früh feststanden und an denen ich nie gezweifelt habe", erklärte Kloß dazu. Und das Zweite war (und ist und bleibt) der Wunsch irgendwann Mama zu werden.

Related:

Comments

Latest news

Oberbürgermeister setzen bei Risiko-Spiel ein Zeichen gegen Rechtsextreme
Der FC Energie arbeitet auch mit dem Bündnis ‚Cottbuser Aufbruch' zusammen, das für Toleranz und Menschenfreundlichkeit eintritt. Gezielt werden durch den Erlös deutschlandweit kleinere Vereine in ihrem Kampf gegen "Rechts" unterstützt.

Keine Hinweise auf politisches Motiv bei Amokfahrer von Münster
Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron schrieb auf Twitter: "All meine Gedanken sind bei den Opfern des Angriffs von Münster ". Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach von einer "schweren Gewalttat" und sprach den Betroffenen sein Beileid aus.

Ferrari-Drama: Räikkönen fährt Mechaniker um
Nach 27 von 57 Runden stoppt auch Hamilton, nachdem er sich zuvor ein Abwehrduell mit Vettel geliefert hat. Die Rennkommissare verurteilten am späten Abend das Team auch noch zu einer 50 000-Euro-Geldstrafe.

Üble Fan-Beleidigungen: Borussias Eberl entschuldigt sich bei Bibi Steinhaus
Einmal gegen die Borussia - einmal beim siegbringenden Elfmeter durch Thorgan Hazard zum 2:1, pro Mönchengladbach . Im Nachgang hierzu und zu den vielen Emotionen im Liga-Alltag bemerkte Eberl: "Wir sind einfach Menschen".

Staatsanwältin: Täter von Münster war der Polizei bekannt
Spezialisten hätten aus Sicherheitsgründen die Wohnungstür aufgesprengt, bevor die Beamten die Räume hätten untersuchen können. In Münster habe es in den Jahren 2015 und 2016 drei und bei der Staatsanwaltschaft Arnsberg ein Verfahren gegen ihn gegeben.

Other news