Verdi kündigt weitere Streiks bei der Telekom an

Christian Hahn

Im Lohnkonflikt bei der Deutschen Telekom haben die Arbeitnehmervertreter Dienstagfrüh zu Warnstreiks aufgerufen. Allein in Bremen legten nach Angaben von Telekom-Betriebsrat und Verdi-Fachbereichsleiter Siegbert Grotelüschen etwa 65 Beschäftigte aus dem Geschäftskundenbetrieb und dem Außendienst die Arbeit zeitweise nieder. Enden soll die Demonstration gegen zehn Uhr am Haus des Deutschen Gewerkschaftsbundes am Bahnhofsplatz. "Wenn jemand eine Störung eines Anschlusses meldet, wird dieser nicht entstört". Auf die Warnstreiks habe sich der Konzern vorbereitet. Auch der ein oder andere Technik-Termin müsse verschoben werden. Erst in der dritten Verhandlung kam der Telekommunikationsgigant den Mitarbeitern etwas entgegen. Besonders wegen der zahlreichen Baustellen auf dem Weg der Demonstration rechne er mit starken Einschränkungen für Autofahrer, sagte Grotelüschen.

Kurz vor der vierten Verhandlungsrunde am Mittwoch und Donnerstag in Euskirchen erwartet die Gewerkschaft ein verbessertes Angebot der Arbeitgeber.

In der vergangenen Verhandlungsrunde Ende März hatte die Deutsche Telekom eine 28-monatige Laufzeit mit einem Lohnplus von zunächst 2 und später 1,7 Prozent angeboten. Verdi fordert für die rund 62000 Beschäftigten unter anderem eine Entgelterhöhung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Zudem sollen die Ausbildungsvergütung und die Vergütung für duale Studenten um jeweils 75 Euro im Monat angehoben werden, wie die Gewerkschaft gestern auf ihrer Webseite angekündigt hat.

Related:

Comments

Latest news

Unfall mit Bundeswehr-Hubschrauber: Ein Toter
Ein Transporthubschrauber der Bundeswehr ist am Flugplatz Haßfurt-Schweinfurt mit einem Tower kollidiert. Er war der Bundeswehr zufolge für eine planmäßige Wartung auf dem Weg ins niedersächsische Diepholz.

Stimmen gegen Kopftuchverbot für Mädchen mehren sich
Es müssten die Eltern erreicht und die Mädchen stark gemacht werden, eine selbstbestimmte Entscheidung zu treffen. Die Diskussion um ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren beschäftigt die Politik weiter.

Astronaut ist überzeugt, Aliens gesehen zu haben
Der Astronaut ist sich sicher das UFO gesehen zu haben - obwohl sein logischer Verstand "es nicht erklären" könne. Glauben Sie, dass es Aliens gibt? Buzz Aldrin hat mit dem "Apollo 11"-Team im Juli 1969 Geschichte geschrieben".

Bayern erneut Meister - Köln holt nur einen Punkt
Für andere ist es das erste Mal überhaupt wie Rudy oder Süle, Das ist was ganz Großes, Deutscher Meister zu werden. Meisterschaft hat der deutsche Fußball-Primus den ersten großen Titel der Saison gefeiert.

MDR darf Aufnahmen aus Bio-Hühnerställen verbreiten
Filmaufnahmen, die Tierschützer in zwei Hühnerställen der Bio-Eierproduktion gedreht hatten, in die sie zuvor eingedrungen waren. Das Informationsinteresse der Öffentlichkeit sei in diesem Falle aber höher zu bewerten als die Rechte des Erzeugerbetriebs.

Other news