Köln-Düsseldorf: Bauarbeiten im Rheinland behindern Bahnverkehr!

Die Züge der Bahn zwischen Köln und Düsseldorf müssen teilweise umgeleitet werden

Auch das noch: Zu den Verspätungen rund um die Baustelle zwischen Köln und Düsseldorf und den damit verbundenen Einschränkungen kam es gestern Mittag zu Umleitungen und weiteren Problemen für die Fahrgäste. April sind die Fernbahngleise zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf-Benrath für sechs Wochen komplett gesperrt. Zwischen den beiden größten Städten Nordrhein-Westfalens stehen den Zügen lediglich noch die S-Bahn-Gleise zur Verfügung.

Grund sind umfangreiche Sanierungsarbeiten, die bis zum 19. Mai dauern sollen.

Auf der bundesweit wichtigen Bahn-Strecke zwischen Köln und Düsseldorf ist seit dem frühen Morgen des 9. April eine Mammut-Baustelle in Betrieb. Durch Stromschwankungen wurde ein Bauteil im Hauptstellwerk beschädigt, das Signale und Weichen im Bahnhof steuert.

Eine Stunde lang konnten so gut wie keine Züge ein- oder ausfahren.

Der Verkehr rollte wieder durch den Hauptbahnhof, es kam aber weiter zu erheblichen Verspätungen. Glücklicherweise sei das nicht in der Hauptverkehrszeit passiert. Ein verärgerter Lehrer an einer Düsseldorfer Schule war nach eigener Aussage mehr als eine halbe Stunde früher aufgestanden und mit einem Mietwagen zum Kölner Hauptbahnhof gefahren. Er hatte auf einen Regionalexpress gesetzt, der wegen des defekten Hauptstellwerks ausgefallen war. "Meine Schüler werden wohl warten müssen".

Related:

Comments

Latest news

LG G7 ThinQ: Vorstellungstermin steht, Enthüllung in New York
Aurora Black ist die Standardversion und welche Farben noch nach Deutschland kommen bleibt abzuwarten. Laut dem Szeneblog sollen auch die dort zu sehenden fünf Farben bestätigt worden sein.

Warnstreiks starten - Bundesweit Flugverbindungen gestrichen
Auch Reisende am Stuttgarter Flughafen bekamen den Arbeitskampf zu spüren. "Die Streiks treffen mich zu oft", sagte Roswitha Karl. Unter den Streikenden in Frankfurt waren laut Fraport Beschäftigte aus den Bereichen Flugzeugabfertigung und Flughafenfeuerwehr.

Marie Bäumer hätte gern mit Romy Schneider geredet
Sie habe die Rolle "nach bestem Gewissen und mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln ausgefüllt". Der Mythos Romy Schneider (1938-1982) lebt auch über 35 Jahre nach ihrem Tod weiter.

Zukäufe drücken Gewinn bei Rewe
Denn der Konzern sieht sich unter Druck - und das nicht nur durch den direkten Konkurrenten Edeka. Ziel sei es, den "Abstand zum Diskontgeschäft zu halten und auszubauen" sagte der Manager.

Chemnitzer FC meldet als zweiter Drittligist Insolvenz an
Rot-Weiß Erfurt hatte bereits die Reißleine gezogen, steht nach einem Punktabzug quasi als Tabellenletzter fest. Damit ist der Abstieg in die Regionalliga für die Himmelblauen besiegelt - dem CFC werden in der Tabelle der 3.

Other news