LG G7 ThinQ: Vorstellungstermin steht, Enthüllung in New York

LG G7 ThinQ: Vorstellungstermin steht, Enthüllung in New York

Wann wird das LG G7 ThinQ vorgestellt?

In einer auf der südkoreanischen Webseite veröffentlichten Pressemitteilung, gibt LG nun ganz offiziell den Vorstellungstermin, die Veranstaltungsorte und auch den Namen des kommenden Flaggschiffs seiner Smartphonesparte bekannt. Laut dem Szeneblog sollen auch die dort zu sehenden fünf Farben bestätigt worden sein. Aurora Black ist die Standardversion und welche Farben noch nach Deutschland kommen bleibt abzuwarten. Mit an Bord werden derzeit der neue Snapdragon 845 von Qualcomm, vermutlich ein 6 Zoll-Display, zwei 16-Megapixel-Kameras sowie Ausgaben mit 4 und 6 GB RAM spekuliert.

Related:

Comments

Latest news

Warnstreiks starten - Bundesweit Flugverbindungen gestrichen
Auch Reisende am Stuttgarter Flughafen bekamen den Arbeitskampf zu spüren. "Die Streiks treffen mich zu oft", sagte Roswitha Karl. Unter den Streikenden in Frankfurt waren laut Fraport Beschäftigte aus den Bereichen Flugzeugabfertigung und Flughafenfeuerwehr.

Disko-Besucherin tritt brutal auf 28-Jährige ein: Wer kennt diese Frau?
Am 26.12.2017 wurde eine Besucherin auf der Tanzfläche einer Diskothek zu Boden gerissen und mehrfach in den Bauch getreten. Nachdem die Täterin dann auf sie eintrat, konnten Unbeteiligte sie schließlich von der Gewalttätigen wegziehen.

Köln heiß auf Kiels Markus Anfang
Nach Informationen der Kölner Boulevardzeitung besitzt Anfangs Vertrag in Kiel nur Gültigkeit für die zweite Liga. Der aktuelle Coach könnte nach der Spielzeit wieder seine vorherige Funktion als Trainer der U19 des 1.

PlayStation Plus Mitglieder erhalten Rabatt auf Spotify Premium
Sie können ihre Musik während des Spiels einfach über das PS4 Quick Menu oder die Spotify App auf ihren mobilen Geräten steuern. Für bestehende Spotify Premium User wird der Rabatt automatisch mit der nächsten Zahlung angerechnet.

OPCW schickt in Kürze Mission nach Syrien
Trump wolle stattdessen die Antwort der USA auf den Giftgasangriff vorbereiten, hieß es im Weißen Haus in Washington. Dessen Mandat lief im November aber ab, nachdem Russland eine Verlängerung mehrfach mit seinem Veto gestoppt hatte.

Other news