Aufträge aus Deutschland, Europa und Asien: SolarWorld liefert weiter aus

Nicht mal ein Jahr nach der letzten Pleite musste Solarworld-Gründer Frank Asbeck erneut die Pleite seines Konzerns anmelden. Nun wird nach Investoren gesucht. Quelle Reuters

Nun wird nach Investoren gesucht.

DüsseldorfFür die insolvente Solarworld mit ihren 570 Mitarbeitern gibt es Anlass zur Hoffnung. Der Sanierer meldete zudem, dass die Produktion nach der Eröffnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens an den beiden Standorten in Sachsen und Thüringen wieder aufgenommen und die Belieferung der Kunden gestartet sei.

In den nächsten Wochen werde es darum gehen, weitere Kundenaufträge zu erfüllen und gleichzeitig mit möglichen Investoren für das Unternehmen in Kontakt zu treten.

Die ersten Lieferungen gehen nach Frankreich, Kuwait, Japan, Sri Lanka und an Kunden in Deutschland.

Der Solarzellenhersteller hatte Ende März erneut einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht in Bonn eingereicht, nachdem das Unternehmen im vergangenen Mai schon einmal pleite gegangen war. Den größten Einzelauftrag machen dabei rund 14.000 Solarstrommodule für einen Kunden in Kuwait aus, von denen die ersten 6.000 jetzt auf dem Weg sind.

Related:

Comments

Latest news

Lufthansa streicht 800 Flüge wegen Warnstreiks
Zudem würden Fluggäste, die ihre Kontaktdaten hinterlegt hätten, automatisch via SMS oder E-Mail über Änderungen informiert. Am Dienstag soll es Arbeitsniederlegungen an den Flughäfen in Frankfurt am Main, München , Köln und Bremen geben.

So spottet das Netz über Mark Zuckerbergs Anhörung vor dem US-Senat
Das sagte Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) nach einem Gespräch mit Vertretern des sozialen Netzwerks in Berlin. Der Missbrauch sämtlicher Vernetzungsinstrumente, die Facebook zur Verfügung stellt, soll zukünftig verhindert werden.

ROUNDUP: Auch Zuckerbergs Daten gingen an Cambridge Analytica
Nur setzt Facebook seine eigenen Regeln bisher nicht durch - bis zu zehn Prozent seiner "Nutzer" wären dann auf einen Schlag weg. DER AUFSCHREI: Die Enthüllung durch einen Ex-Mitarbeiter von Cambridge Analytica Mitte März löste einen Sturm der Empörung aus.

Facebook-Nutzer können jetzt überprüfen, ob ihre Daten weitergegeben wurden
Wenn Nutzer im Hilfebereich bei Facebook nach "Cambridge" suchen, wird ihnen angezeigt, ob Daten von ihnen weitergegeben wurden. Cambridge Analytica war während des Präsidentschaftswahlkampfs von 2016 für das Team von Donald Trump tätig gewesen.

Mikrobielle Abweichung: dm ruft beliebtes Produkt zurück
Der Drogeriemarkt dm hat das Soja-Getränk "dm Bio Soja Drink Calcium" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.1.2019 zurückgerufen. Dadurch kann es sein, dass sich die Konsistenz des Drinks stark verändert, zum Beispiel durch Ausflockung und Phasentrennung.

Other news