Medien: Sat.1 nimmt Maschmeyer-Show aus dem Programm

Auch eine peinliche Twitter Aktion konnte das Format nicht mehr retten Maschmeyer fliegt

Der Unternehmer war auf der Suche nach Deutschlands bestem Gründer. Die Zuschauer hat das offenbar nicht interessiert.

Bereits die Quoten der vergangenen Wochen hatten die Zukunft der Show auf dem Prime-Time-Sendeplatz infrage gestellt. "Daher werden wir ab sofort alle Folgen bis zum Finale online im gewohnten Rhythmus immer mittwochs auf sat1.de und in der Sat.1-App zeigen". Die Premiere von Start Up! startete mit immerhin 8,1 Prozent Marktanteil.

Der Entschluss seitens Sat.1 kommt, nachdem "Start Up!" gegen die Champions League nur noch desaströse Zahlen geschrieben hat: Mit 0,57 Millionen Neugierigen ab drei Jahren kamen gerade einmal 1,9 Prozent zustande.

In der Vorwoche hatte Investor Maschmeyer versucht, das schlechte Feedback zu seiner eigenen Sendung bei Twitter in einen PR-Coup umzumünzen. Demjenigen, der ihm über den Hashtag #RoastCM am schärfsten einheizte, versprach er 10.000 Euro als Belohnung. Carsten Maschmeyer hat sich das sicher anders vorgestellt, denn im Vorfeld wurde seine Show groß beworben - aber auch das hat nicht geholfen.

"Alle und auch ich haben sich mehr erhofft". In mehreren Folgen sollen die Teilnehmer ihr Können und Know-how unter Beweis stellen und sich weiterentwickeln.

Dabei blendet er jedoch die Tatsache aus, dass die Vox-Show "Die Höhle der Löwen", bei der er selbst Jury-Mitglied ist, dem Privatsender seit mehreren Staffeln Traumquoten beschert und auch in sozialen Netzwerken eine dominierende Rolle einnimmt.

Related:

Comments

Latest news

Urteil: Deutschland verstößt bei Familiennachzug gegen EU-Recht
Im Dezember beantragte sie, Eltern und Brüder nachholen zu dürfen - dies wurde mit dem Verweis auf ihre Volljährigkeit abgewiesen. Das liefe dem Ziel der Richtlinie, den Grundsätzen der Gleichbehandlung und der Rechtssicherheit, zuwider.

Messer-Attacke in Moers: 13-Jähriger auf Straße lebensgefährlich verletzt
Ein oder mehrere Unbekannte sollen am Donnerstagmorgen in Moers einen 13-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo der 13-Jährige sofort operiert wurde.

Gericht weist Berufungsantrag von Oscar Pistorius zurück
Im Juli 2016 wurde Pistorius schließlich zu sechs Jahren Haft verurteilt. Er beteuerte später, er habe sie für einen Einbrecher gehalten.

Arbeitpapier für den Altstar: Ribery verlängert bei den Bayern
Wie der Kicker berichtet, verlängert der 35-jährige Franzose seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr. Der 34-jährige Niederländer soll ebenfalls einen Einjahresvertrag erhalten, die Verhandlungen laufen allerdings noch.

Apple Music bekommt deutschen Chef
Immerhin plane Apple schon seit geraumer Zeit, Apple Music auch außerhalb des eigenen Landes noch wesentlich weiter auszubreiten. Letzte Woche haben wir Euch bereits darüber informiert , dass der Streaming-Dienst inzwischen 40 Millionen Kunden hat.

Other news