Fremder Mann entreißt Eltern Kind und springt vor Zug

Fremder Mann entreißt Eltern Kind und springt vor Zug

Wuppertal. Ein Mann hat sich am Wuppertaler Bahnhof ein Kind geschnappt und ist mit ihm vor einen Zug gesprungen. Ein Mann entriss am Donnerstagabend einer Familie ihr Kind (5), legte sich mit dem Jungen vor einen einfahrenden Zug! Das fünfjährige Kind wurde dabei leicht verletzt, der Zug hatte eine Notbremsung eingeleitet, wie die Polizei mitteilte. Um 18.08 Uhr, so die Polizei, griff plötzlich ein Fremder (23) den Fünfjährigen, sprang mit ihm ins Gleisbett und lief einem einfahrenden Zug entgegen. Der Mann legte sich kurz vor einem Zusammenstoß mit dem Kleinkind ins Gleisbett längs zwischen die Schienen, so dass der Zug einige Meter über die beiden Menschen hinwegrollte.

Wir berichten in der Regel nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt. Im Online-Forum können sich Betroffene und Angehörige austauschen.

Zeugen hielten den unverletzten 23-Jährigen, der aus Gelsenkirchen kommt, anschließend bis zum Eintreffen der Polizei fest. Da wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt wird, wurde eine mehrköpfige Mordkommission eingesetzt.

Zu dem Motiv der Tat war zunächst nichts bekannt.

Der 23-jährige Mann blieb unverletzt, der Fünfjährige zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden. Die Wuppertaler Eltern werden von Seelsorgern betreut.

Related:

Comments

Latest news

Wegen Warnstreiks Einschränkungen in Kliniken und Kitas
Um 10 Uhr beginnt dort die Streikversammlung. "Allein 2.000 bei den städtischen Kitas und 1.500 bei der Stadtreinigung". Die massiven Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben den Nahverkehr in mehreren deutschen Großstädten lahmgelegt.

Reals Ramos beging als Zuschauer einen Regelverstoß - weitere Sperre droht
Das Last-Minute-Tor durch Cristiano Ronaldo nach einem umstrittenen Elfer-Pfiff bewahrte die Madrilenen vor der Verlängerung. Wie schwer ein Ausfall von Sergio Ramos die Königlichen treffen würde, hat das Spiel gegen Juve eindrucksvoll gezeigt.

A Quiet Place: Das kleinste Geräusch bringt den Tod
Früh wird klar, dass schon unzählige Menschen den blinden Monstern zum Opfer gefallen sind, weil sie nicht leise genug waren. Kein Wunder, dass die Familie nur noch barfuß unterwegs ist und alles, was Geräusche machen könnte, aus ihrer Welt verbannt.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news